Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 84-Jähriger rammt Hauswand und verletzt mehrere Personen
Umland Laatzen Nachrichten 84-Jähriger rammt Hauswand und verletzt mehrere Personen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.07.2017
Irrfahrt über Parkplatz mit vier Verletzten: Ein Mercedesfahrer hat am Freitagnachmittag beim Herausfahren aus einer Parklücke an der Albert-Schweitzer-Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er beschleunigte stark und prallte mit seinem E-Klasse-Mercedes zunächst in den Seiteneingang einer Apotheke und von dort in zwei Fußgängerinnen sowie in drei geparkte Fahrzeuge.
Irrfahrt über Parkplatz mit vier Verletzten: Ein Mercedesfahrer hat am Freitagnachmittag beim Herausfahren aus einer Parklücke an der Albert-Schweitzer-Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Er beschleunigte stark und prallte mit seinem E-Klasse-Mercedes zunächst in den Seiteneingang einer Apotheke und von dort in zwei Fußgängerinnen sowie in drei geparkte Fahrzeuge. Quelle: Köhler
Anzeige
Laatzen-Mitte

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatte ein 84-jähriger Laatzener beim Herausfahren seines Mercedes aus einer Parklücke auf einem kleinen Parkplatz an der Albert-Schweitzer-Straße aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verloren. „Das Fahrzeug wurde plötzlich stark beschleunigt“, so Polizeisprecher Andre Puiu.

Der Wagen, ein E-Klasse-Mercedes, prallte schräg in den Seiteneingang der Igel-Apotheke und von dort in einem Bogen nach wenigen Metern rechts in drei parkende Autos hinein.

Bei der nur wenige Sekunden dauernden Irrfahrt rammte der Senior mit seinem Auto zwei Frauen, die gerade zu Fuß in Richtung des Leine-Center-Parkplatzes 2 unterwegs waren:  eine 83-Jährige Laatzenerin und deren 55 Jahre alte Schwiegertochter aus Hannover.

Frau durch Luft gewirbelt

Wie Zeugen berichten, soll eine der Frauen durch die Wucht des Aufpralls mehrere Meter durch die Luft gewirbelt und zu Boden geworfen worden sein. Der Mercedesfahrer habe anschließend den Rückwärtsgang eingelegt. Offenbar hatte er nicht bemerkt, dass nicht nur vor seinem Wagen, sondern auch dahinter eine Schwerverletzte lag. Das Auto kam in diesem Fall aber rechtzeitig zum Stehen, ehe noch Schlimmeres passierte.

Polizei, Rettungssanitäter und Notarzt waren schnell vor Ort: Zwei Krankenwagenbesatzungen versorgten die beiden schwer verletzten Frauen und fuhren sie in ein Krankenhaus. Der Unfallfahrer und seine 70-jährige Begleiterin kamen mit leichten Verletzungen in eine Klinik.

Der Verkehrsunfalldienst nahm wenig später die Ermittlungen auf. Den Schaden an der Hauswand, dem Unfallwagen und den drei in den Parklücken gerammten Fahrzeugen – ein Opel Corsa, ein Toyota Aygo sowie ein C-Klasse-Mercedes – schätzt die Polizei auf rund 60. 000 Euro. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.

Fotostrecke Laatzen: 84-Jähriger rammt Hauswand und verletzt mehrere Personen

Von Astrid Köhler