Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Beamte verhaften Apothekeneinbrecher
Umland Laatzen Nachrichten Beamte verhaften Apothekeneinbrecher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:09 14.06.2015
Laatzen

Anwohner hatten gegen 02:45 Uhr den Einbruch in der Apotheke in der Pettenkofer Straße im Stadtteil Laatzen bemerkt und die Polizei alarmiert. Als die Beamten am Tatort eintrafen, flüchtete
 der 19-Jährige aus dem Geschäft. Ein 29-jähriger Polizist nahm sofort die Verfolgung auf und konnte den mutmaßlichen Täter noch festnehmen. Dabei stürzte der Beamte jedoch und zog sich diverse Prellungen zu - er sei nicht mehr dienstfähig.

 Vor der Apotheke trafen die Beamten auf eine Gruppe von etwa 10 Personen (16 - 26 Jahre). Ermittlungen ergaben, dass einige der Jugendlichen zuvor offenbar eine Telefonzelle an der Wülferoder Straße beschädigt und eine in ihrem Fahrzeug wartende Taxifahrerin durch einen Steinwurf durch die Autoscheibe verletzt hatten. Die Polizisten vermutet, dass der 19-jährige mutmaßliche Einbrecher zu der Gruppe gehört. Die Beamten ermitteln nun wegen Sachbeschädigung und gefährlicher Körperverletzung.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0511 109-4317 entgegen.

mbo

Mitarbeiter eines Alt-Laatzener Restaurants haben dem Blindenführhund des Gleidinger Sehbehinderten Olaf Lichy den Aufenthalt im Gastraum untersagt. Danach sind die Beteiligten offenbar in einen verbalen Streit geraten.

Daniel Junker 13.06.2015

Der Stadtbahnunfall an der Erich-Panitz-Straße vor zwei Wochen hat Folgen: Die Stadt will die Gefahrenstelle mit einem Sperrbügel entschärfen. Das haben die beteiligten Ämter nach einer Begehung mit Vertretern von Verwaltung, Polizei und Üstra entschieden.

Johannes Dorndorf 12.06.2015

In den Lehrerzimmern beherrscht derzeit ein Thema die Gespräche: das Lüneburger Urteil zur Arbeitszeit. Die Erhöhung um eine Stunde pro Woche ist zwar unwirksam. Doch an den Schulen in Laatzen und Hemmingen sind noch viele Fragen offen.

11.06.2015