Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Diebe brechen drei BMW auf und bauen Airbags aus
Umland Laatzen Nachrichten Diebe brechen drei BMW auf und bauen Airbags aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 22.10.2017
Blick in den Innenraum eines BMW, nachdem Diebe dort 2016 eingebrochen sind und das Lenkrad samt Airbag gestohlen haben.
Blick in den Innenraum eines BMW, nachdem Diebe dort 2016 eingebrochen sind und das Lenkrad samt Airbag gestohlen haben. Quelle: dpa (Rolf Vennenbernd)
Anzeige
Rethen

Im aktuellen Fall sind drei verschiedene BMW-Modelle betroffen, die allesamt an Straßen in Rethen abgestellt waren, darunter ein BMW 118i an der Brüder-Grimm-Straße. Der oder die Täter schlugen die Seitenscheibe des Wagens ein und entwendeten das Lenkrad mitsamt dem Airbag.

Ganz ähnlich gingen die Diebe bei einem 318er BMW vor, der am Flohrschen Hof parkte, nur dass sie dort das hintere Dreiecksfenster einschlugen. Den Schaden bei einem gestohlenen Lenkrad mit integriertem Airbag beziffert die Polizei mit jeweils 2500 Euro.

Bei einem dritten BMW der Modellreihe 320 kamen der oder die Autoaufbrecher auf die gleiche Art und Weise ins Fahrzeug, allerdings mit einem besonderen Detail. Sie bauten zusätzlich zum Lenkrad noch den Automatikwählheben aus. "Das haben wir in der Form noch nicht gehabt", sagte der Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes (KED) Stefan Schwarzbard. Auch eine schwarze Sporttasche ließen die Diebe mitgehen. In ihr befanden sich Boxhandschuhe und -stiefel. Gesamtschaden in diesem Fall: rund 3000 Euro.

Polizei appelliert: Verdächtige Fahrzeuge melden

Die Vorgehensweise und Schadenslage lässt für Schwarzbard kaum Zweifel daran, dass es sich um Autoaufbrüche mit Diebstahl auf Bestellung handelt. Eindringlich appellierte der Laatzener KED-Leiter noch einmal an die Bevölkerung, verdächtige Personen oder Fahrzeuge mit fremden Kennzeichen zu melden, zumal nachts – "auch wenn noch keine Scheibe geklirrt hat". Die Menschen sollten nicht zögern, die Notrufnummer 110 zu wählen, so Schwarzbard. Auf diese Weise hofft die Polizei, die behörden- und auch landesweit agierenden Autoaufbrecher und Banden auf frischer Tat zu erwischen.

Zuletzt wurden Ende September in Rethen, Alt-Laatzen und Gleidingen vier Autos der Marke BMW aufgebrochen . Auch in Hemmingen und Sehnde wurden seitdem diverse Autoaufbrüche gemeldet. Die Polizei spricht von einer neuerlichen Welle.

Zeugen erreichen das Kommissariat in Laatzen unter der Rufnummer (0511) 1094315.

Von Astrid Köhler

Johannes Dorndorf 22.10.2017
Johannes Dorndorf 22.10.2017