Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Plastikschale löst Feuerwehreinsatz aus
Umland Laatzen Nachrichten Plastikschale löst Feuerwehreinsatz aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 28.03.2018
Eine auf dem Herd vergessene und verbrannte Plastikschale ist für den Feuerwehreinsatz verantwortlich.
Eine auf dem Herd vergessene und verbrannte Plastikschale ist für den Feuerwehreinsatz verantwortlich. Quelle: Gerald Senft
Anzeige
Laatzen-Mitte/Grasdorf

Gleich zu zwei Einsätzen rückten am Wochenende die ehrenamtlichen Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen innerhalb von 14 Stunden aus. Beide Alarme entpuppten sich als harmlos. 

 Am Freitag gegen 21 Uhr hieß die Alarmadresse Marktstraße in Laatzen-Mitte, von dort meldete ein Nachbar „Rauchentwicklung auf dem Balkon, Warnmelder piept“. Umgehend rückten Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr aus. Vor Ort fanden die Kräfte schnell die Ursache für den Rauch in einer kleinen Wohnung in der 3. Etage: Beim Anschalten der falschen Platte auf dem Ceranfeld des Kochherdes hatte eine kleine Plastikschale zu schmoren und brennen angefangen und viel Rauch erzeugt. Mit der Wärmebildkamera wurden die Küchenmöbel kontrolliert. Die Mieterin bleib unverletzt. 

 Am Sonnabend um 12.40 Uhr rückten 14 Helfer mit drei Fahrzeugen zu einer unklaren Rauchentwicklung zur Hildesheimer Straße in Grasdorf aus. Das war ausgerechnet zu dem Zeitpunkt, als die Prüflinge des dort stattfindenden Lehrgangs Truppmann 1 die Aktion beendet hatten und mit dem Mittagessen begonnen wurde.

Vor Ort, gegenüber des Krankenhauses, konnte trotz umfangreicher Suche kein Rauch oder Feuer entdeckt werden. Einige Minuten vorher hatte ein historischer Dampfzug die Strecke entlang der Hildesheimer Straße passiert, berichtet Stadtfeuerwehrsprecher Gerald Senft. Es sei denkbar, dass hat dieser Qualm die Häuser eingehüllt hat und so ein Autofahrer das Phänomen für "unklare Rauchentwicklung nahe der Wohnhäuser" gehalten hatte. Gegen 13.20 Uhr war die Feuerwehr wieder eingerückt. gal

Von Kim Gallop