Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Garage brennt an Wohn- und Geschäftsstraße
Umland Laatzen Nachrichten Garage brennt an Wohn- und Geschäftsstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 21.05.2016
Von der brennenden Garage aus schlagen am Mittwochmorgen Flammen an die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses in Gleidingen an der Hildesheimer Straße.
Von der brennenden Garage aus schlagen am Mittwochmorgen Flammen an die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses in Gleidingen an der Hildesheimer Straße. Quelle: Gerald Senft
Anzeige
Gleidingen

Die Feuerwehr wurde um kurz nach 7 Uhr an die Hildesheimer Straße 533 gerufen, nachdem ein Anwohner die Rauchwolken bemerkt hatte. Der Brand war nicht auf Anhieb unter Kontrolle zu bringen und drohte zudem auf das angrenzende Wohn- und Geschäftshaus überzugreifen, wie Feuerwehrsprecher Gerald Senft mitteilt.

Mit fünf sogenannten C-Rohren kämpften zehn Trupps unter Atemschutz gegen die Flammen an. Wegen des Einsatzes der drei Ortsfeuerwehren Gleidingen, Rethen und Laatzen blieb die Hildesheimer Straße bis etwa 9 Uhr voll gesperrt. Weil auch die Stadtbahn der Linie 1 (Sarstedt) den Bereich nicht passieren konnte, setzte die Üstra zeitweise einen Schienenersatzverkehr ein.

Um 8.04 Uhr schließlich meldete die Feuerwehr, dass das Feuer gelöscht sei. Mit drei Hochleistungslüftern bliesen die Helfer Frischluft in die Räume, um den Rauch zu beseitigen. Mit zwei Wärmebildkameras wurden Glutnester aufgespürt. Die Ortsfeuerwehr Gleidingen übernahm ab
 9 Uhr die Brandwache, alle anderen der insgesamt 43 Helfer rückten wieder ein.

Wie die Polizei mitteilt, soll das Feuer in einer Zwischendecke des Anbaus ausgebrochen sein, in dem Geräte und Materialien einer im Erdgeschoss untergebrachten Physiotherapiepraxis lagerten. Der Schaden wird auf rund 
50.000 Euro geschätzt. Um die Ursache des Brandes festzustellen, sollen Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes das Gebäude in den nächsten Tagen untersuchen.

Fotostrecke Laatzen: Garage brennt an Wohn- und Geschäftsstraße

Von Astrid Köhler