Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr verhindert Scheunenbrand
Umland Laatzen Nachrichten Feuerwehr verhindert Scheunenbrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 04.08.2014
Von Johannes Dorndorf
Die Feuerwehr braucht mehrere Stunden, um Stroh und Heu aus der Scheune zu befördern.
Die Feuerwehr braucht mehrere Stunden, um Stroh und Heu aus der Scheune zu befördern. Quelle: Senft
Anzeige
Laatzen

Kurz vor Mitternacht erreichte die Ortsfeuerwehr Ingeln-Oesselse der Hilferuf von einem landwirtschaftlichen Hof an der Weidenstraße. Dort war Stroh frisch eingelagert worden, wie die Feuerwehr berichtet. Zusammen mit dem dort ebenfalls gelagerten Heu habe es sich so sehr erhitzt, dass es beinahe zur Selbstentzündung kam. Die teils aus dem Bett geklingelten Feuerwehrleute rückten kurze Zeit darauf an. Zwei bis drei Stunden später, so vermutete Ortsbrandmeister Franz Bezdiak an dem Abend, hätten die Helfer möglicherweise sogar einen Brand löschen müssen. „Beim Hineinfassen haben wir sofort gemerkt, dass es schon ganz schön heiß war“, sagte Bezdiak.

Die 13 Feuerwehrleute begannen sofort, das Stroh per Hand, mit Heugabeln und Schaufeln ins Freie zu befördern - eine schweißtreibende Arbeit nach Mitternacht bei immer noch 20 Grad. Später kam nach Feuerwehrangaben noch eine Verwandte hinzu, die das Stroh mit einem Traktor in Richtung Gänsewiese schob.

Um 0.47 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Laatzen nachalarmiert, um das Stroh mit einer Wärmebildkamera zu untersuchen - und ihren Kameraden zu helfen: „Einige Laatzener lösten die verschwitzten und ausgepowerten Helfer der Ortsfeuerwehr Ingeln-Oesselse beim Herausschaufeln des Strohs ab“, berichtet Feuerwehrsprecher Gerald Senft. Gegen 2 Uhr gab die Feuerwehr dann Entwarnung. Das Stroh lag fast komplett im Freien verteilt, auch die Messungen per Kamera signalisierten keine Wärme mehr.

Stroh und Heu können sich selbst entzünden, wenn Restfeuchte oder viele Fremdstoffe enthalten sind (siehe Text rechts). Zur Frage, in welchem Zustand die Lagerbestände in der Scheune an der Weidenstraße waren, gab es gestern keine Angaben.

Tobias Lehmann 03.08.2014
Johannes Dorndorf 02.08.2014
Johannes Dorndorf 01.08.2014