Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Grundschüler hüpfen bei Sommerfest um die Wette
Umland Laatzen Nachrichten Grundschüler hüpfen bei Sommerfest um die Wette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 18.06.2018
Wer hüpft am schnellsten? Beim Sackhüpfen zeigen die Kinder, was in ihnen steckt und legen sich voll ins Zeug. Quelle: Stephanie Zerm
Ingeln-Oesselse

Mehr als 300 Kinder und Eltern sind am Freitagnachmittag zum Sommerfest der Grundschule gekommen. Der Förderverein hatte gemeinsam mit der Schule ein buntes Programm organisiert. Für die Kinder gab es acht verschiedene Spiele – von Sackhüpfen und Eierlauf über Bobbycar-Rennen bis hin zum Luftballon-Rasieren. An jeder Spielstation erhielten die Jungen und Mädchen für ihre Teilnahme einen Stempel. Waren alle acht Stempelfelder gefüllt, erhielten sie am Eiswagen gratis eine Kugel.

Der Förderverein und die Grundschule Ingeln-Oesselse haben beim Sommerfest zahlreiche Spiele für die Kinder angeboten. Wer alle absolvierte, bekam eine Kugel Gratis-Eis.

Außerdem gab es für die Kinder eine Hüpfburg sowie abwaschbare Glitzertattoos. Am Stand für Kinderschminken konnten sie sich in Drachen und Monster verwandeln lassen.

Zu Beginn des Festes führten die Drittklässler in der Turnhalle ein Theaterstück auf. Dieses hatten sie über mehrere Wochen einstudiert. „Das war heute sozusagen die Generalprobe“, erklärte Susanne Weigel vom Vorstand des Fördervereins. „Das Stück ist zur Begrüßung der Erstklässler gedacht und wird nach den Sommerferien am Einschulungstag aufgeführt.“

Erlös kommt Förderverein zugute

Für die Besucher hatte der Förderverein im Vorfeld zahlreiche Kuchen gebacken. Außerdem gab es Bratwurst im Brötchen sowie kalte Getränke. Der Erlös aus den Einnahmen kommt dem Förderverein zugute.

Das Sommerfest richtet der Förderverein der Grundschule Ingeln-Oesselse bereits seit mehreren Jahren aus. „Es wird immer wieder gut angenommen“, sagt Susanne Weigel. Dabei engagierten sich auch zahlreiche Eltern sowie das komplette Kollegium der Schule.

Von Stephanie Zerm

Die auf dem Beachvolleyballfeld der AES geplante Kita könnte schon im Dezember 2019 fertig werden – acht Monate früher als geplant. Der Rat hat dem Entwurf in Holzrahmenbauweise einhellig zugestimmt.

18.06.2018

Der Rat der Stadt hat die Erhöhung seiner Aufwandsentschädigungen zurückgestellt. Es wird nun überlegt, die Beschlüsse auf das Ende der Wahlperiode zu verlegen. Profitieren würden dann die Nachfolger

18.06.2018

Die Kita Gleidingen freut sich über ein neues Gefährt: Die Volksbank hat der Einrichtung einen Kinderbus spendiert, mit dem die Krippenkinder künftig weitere Ausflüge als bisher machen können.

18.06.2018