Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gubener Künstlerin malt expressiv und farbenfroh
Umland Laatzen Nachrichten Gubener Künstlerin malt expressiv und farbenfroh
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.10.2017
"Das Malen verleiht mir ein Gefühl von Freiheit": Die Gubener Künstlerin Ines May feierte am Sonntag Vernissage beim Kunstkreis Laatzen mit ihrer Ausstellung Vielfalt May. Quelle: Andrea Weber
Rethen

Die ehemalige Physiotherapeutin Ines May, die seit 2011 freischaffende Künstlerin ist, benutzt ihre Leinwände, wie eine Palette und experimentiert mit Farben und Materialien. Sie lasse sich in keine Schablone pressen sondern wolle sich ständig neu ausprobieren und weiterentwickeln, sagt die 57-Jährige. Zu einem Teil ihrer Bilder wurde sie durch ihre seinerzeit dreijährige Enkelin Lina inspiriert. Sie schaute der Kleinen beim Malen über die Schulter und bekam Lust, auch einmal so unbefangen zu malen. Heraus kamen bunte Strichmännchen, die oft bunte Blumen in den Händen halten – und erstmals 2016 bei einer Ausstellung im polnischen Gubin zu sehen waren.

Ihre Verbindung zum Kunstkreis Laatzen, dessen Mitglied sie seit Jahresbeginn ist, kam über familiäre Bande zustande: Mays Tochter lebt in Hannover und seit der Geburt ihres Enkels vor fast zwei Jahren, ist die Gubenerin häufig dort zu Besuch. Ihre Tochter war es auch, die sie 2016 zu einer erfolgreichen Ausstellung im Kunstgang der MHH ermutigte. Anschließend suchte May neue Ausstellungsorte und wurde beim Kunstkreis Laatzen fündig.

In ihrer Laudation anlässlich der Vernissage am Sonntag hob die Vorsitzende des Kunstkreises Monika Gorbuschin unter anderem die vielfältige Kreativität von Ines May hervor. Zu den Werken der Gubenerin gehören Holzschnitte, Bildhauerei und Gemälde, wobei Mays Hauptaugenmerk auf der abstrakten Acrylmalerei liegt. „Ich hoffe, die farbenfrohen Bilder können uns über die dunkle Jahreszeit hinweghelfen“, sagte Gorbuschin.

Wie May selbst erklärte, wolle sie sich weder festlegen noch an bestimmte Regeln halten. Die abstrakte Malerei mit ihrer oft übersteigerten Farbigkeit gebe ihr ein Gefühl von Freiheit, erzählte die Künstlerin, die auch näher auf den Ausstellungstitel einging: „Da Sprunghaftigkeit zu meinen Charaktereigenschaften gehört, aber sehr negativ klingt, habe ich die Ausstellung ,Vielfalt' genannt“.

Ausstellungszeiten beim Kunstkreis

28 farbintensiven Bilder – darunter auch ein Selbstbildnis – hat Ines May für ihre Ausstellung "Vielfalt May" in Laatzen mitgebracht. Diese sind noch bis zum 31. Oktober in den Räumen des Kunstkreises an der Hildesheimer Straße 368 in Rethen zu folgenden Zeiten zu sehen: dienstags von 13 bis 15 Uhr (nicht am 3. Oktober) , mittwochs von 10.30 bis 15 Uhr sowie samstags von 14 bis 17 Uhr (nicht am ersten Samstag eines Monats). Weitere Termine außerhalb von Feiertagen nach Vereinbarung. Weitere Informationen gibt es auch auf der Internetseit der Künstlerin unter www.ines-may-malerei.de.

Fotostrecke Laatzen: Gubener Künstlerin malt expressiv und farbenfroh

Von Andrea Weber

Mit dem Rockmusical "Frühlings Erwachen" rückt das Theater für Niedersachsen (TfN) ein Stück über das Aufbegehren der Jugend gegen die verknöcherten Moralvorstellungen am Ende des 19. Jahrhunderts in den Blickpunkt. Die Premiere wird am Sonnabend, 7. Oktober, im Stadttheater Hildesheim gefeiert.

05.10.2017

Sie sind langjährig berufs- und auch konflikterfahren. Nun möchten neun zu Mediatoren ausgebildete Laatzener und Hannoveraner den Kindern in der Grundschule Rathausstraße in Alt-Laatzen bei regelmäßigen Besuchen in der Schule beibringen, wie auch sie Konflikte selbst und gewaltfrei lösen können.

04.10.2017

Die Pläne der Region, ein provisorisches Kehrgleis auf Höhe der Buswendeschleife am nördlichen Gleidinger Ortseingang einzurichten, stößt auf Protest. Die Gleidinger CDU besteht auf eine Verlängerung der Linie 2 bis zum südlichen Ortsausgang. Auch verhindere das Vorhaben eine mögliche Wohnbebauung.

Johannes Dorndorf 04.10.2017