Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hallenflohmarkt bei Ratio wird doch genehmigt
Umland Laatzen Nachrichten Hallenflohmarkt bei Ratio wird doch genehmigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 04.01.2018
Ab Samstag, 6. Januar, findet der Winterflohmarkt wieder in der ehemaligen Ratio-Halle statt. Quelle: Stephanie Zerm
Alt-Laatzen

 „Wir freuen uns riesig“, sagt Kevin Pöschel, der seit sieben Jahren den Winterflohmarkt an der Karlsruher Straße veranstaltet. Jeden Samstag von Anfang November bis Ende März boten in den vergangenen Jahren in der rund 1200 Quadratmeter großen Halle des leer stehenden ehemaligen Ratio-Marktes bis zu 90 Aussteller ihren Trödel an. Doch diesen Winter hatte die Stadt Laatzen dem Flohmarkt keine Genehmigung mehr erteilt. Grund dafür war die EU-Richtlinie SEVESO III, die Kommunen seit Herbst 2017 umsetzen müssen. Sie besagt, dass um Betriebe, in denen große Mengen gefährlicher Stoffe gelagert werden, ein sogenannter Achtungsabstand eingehalten werden muss. Mit der Firma CG Chemikalien befindet sich an der Ulmer Straße ein solches Unternehmen in direkter Nachbarschaft des alten Ratio-Geländes. 

Der Abstand, der zu dem Betrieb eingehalten werden musste, wurde zunächst pauschal auf 2000 Meter festgelegt. Was bedeutete, dass vorübergehend in dem betreffenden Umkreis keine neuen Genehmigungen mehr erteilt werden durften, die  wie der Winterflohmarkt zu einer deutlich intensiveren Nutzung führten. Dass der Flohmarkt nun doch stattfinden darf, ist einem mittlerweile fertiggestellten Gutachten des TÜV Nord zu verdanken. Dieses hatte die Stadt Laatzen im Frühjahr 2017 im Zuge der Aufstellung eines neuen Bebauungsplanes für den Fachmarktstandort an der Karlsruher Straße in Auftrag gegeben. „In dem 24 Seiten umfassenden Gutachten hat der TÜV ausführlich die Gefahren untersucht, die von den verschiedenen Stoffen ausgehen, die auf dem Gelände der CG Chemikalien gelagert werden“, erklärt Stadtsprecherin Eleni Mourmouri.

Dabei ist der TÜV zu dem Schluss gekommen, dass ein Achtungsabstand von 2000 Metern um den Chemiebetrieb nicht notwendig ist, sondern dass 150 Meter ausreichen.  Damit liegt der Hallenflohmarkt außerhalb der Bannmeile und konnte von der Stadt Laatzen genehmigt werden. Denn das ehemalige Ratio-Gelände ist rund 400 Meter von der CG Chemikalien entfernt.

„Wir haben die Genehmigung für den Flohmarkt kurz vor Weihnachten von der Stadt bekommen“, sagt Kevin Pöschel. „Das war ein wundervolles Weihnachtsgeschenk.“

„Wir haben zwar zwei Monate verloren, sind aber sehr glücklich, dass der Flohmarkt nun doch noch stattfinden darf“, sagt auch der Laatzener Händler und Vorsitzende der Interessengemeinschaft Winterflohmarkt, Jürgen Gransee

Bis zu 1000 Trödelfans 

Erster Termin für den Winterflohmarkt ist nun am Samstag, 6. Januar, von 7 bis 14 Uhr. „Wir rechnen damit, dass zum Start 40 bis 50 Aussteller ihre Waren anbieten“, sagt Kevin Pöschel. Bis Ende März, hofft der Veranstalter, kommen dann Woche für Woche mehr Verkäufer und Besucher. Im vergangenen Jahr waren pro Veranstaltung bis zu 1000 Trödelfans in die Ratio-Halle gekommen. Denn der Laatzener Winterflohmarkt ist der einzige Hallenflohmarkt in der gesamten Region Hannover.

Wer will, kann am Samstag auch ganz spontan seine ausrangierten Schätze verkaufen. „Es gibt dann sicher noch freie Plätze“, sagt Pöschel. Die Standgebühr beträgt für den laufenden Meter Verkaufsfläche 10 Euro.

Von Stephanie Zerm

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Sturmtief „Burglind“ ist am Mittwoch auch über Laatzen hinweg gezogen, hat in der Stadt aber kaum Schaden angerichtet. An der Karlsruher Straße wurde lediglich eine Werbetafel umgeweht. Die Feuerwehr konnte selbige mit der Drehleiter zu Boden bringen und sichern.

07.01.2018

Zum dritten Mal seit November ist ein Autofahrer am Mittwochabend auf der Kreuzung Wülferoder Straße/Erich-Panitz-Straße von der Fahrbahn abgekommen und im Gleisbett der Üstra gelandet. Im gesamten Straßenverlauf war es bereits der sechste Unfall. Die Feuerwehr spricht von einer auffälligen Häufung.

04.01.2018

Mit „Wunder der Tierwanderung“ ist Sven Achtermanns Lichtbildvortrag überschrieben, den der Hobby-Ornithologe am Donnerstag, 11. Januar, beim DRK-Seniorennachmittag in Alt-Laatzen ab 15 Uhr an der Wiesenstraße 22a halten wird. Unter anderem geht er auf das Zugverhalten und den Orientierungssinn ein.

04.01.2018