Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kulturroute durchs Leinetal
Umland Laatzen Nachrichten Kulturroute durchs Leinetal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 06.08.2015
Von Johannes Dorndorf
Unter dem Titel „Entlang der Leine“ steuern Fahrradtouristen als erste Station südlich von Hannover das Luftfahrtmuseum in Laatzen an.
Unter dem Titel „Entlang der Leine“ steuern Fahrradtouristen als erste Station südlich von Hannover das Luftfahrtmuseum in Laatzen an. Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Laatzen

Die 800 Kilometer lange Strecke verbindet Ziele im Raum um Hannover - bis nach Celle im Norden und Bad Gandersheim im Süden. 15 Tagesetappen sind mit 1600 Wegweisern - ein weißes K auf orange-gelbem Grund - ausgeschildert.

Eine davon führt durch Laatzen, Pattensen und Sarstedt. Unter dem Titel „Entlang der Leine“ steuern Fahrradtouristen als erste Station südlich von Hannover das Luftfahrtmuseum in Laatzen (siehe Grafik, Nummer 3) an. Beworben werden auch der Park der Sinne (4) und das Naturschutzzentrum Alte Feuerwache (5), über das es in der Etappenbeschreibung heißt: „Eine Informations- und Anlaufstelle für alle, die sich für den Lebensraum südliche Leineaue interessieren.“

In Richtung Süden geht es dann durch Sarstedt weiter. Als kulturelle Ziele führt die Kulturroute die St.-Nicolai-Kirche (6) aus dem Jahr 1457, das „malerische Alte Rathaus von 1799 mit seinem Fachwerk und der großen Freitreppen“ sowie die historische Wassermühle Malzfeldt (7) aus dem 14. Jahrhundert auf.

Mindestens geographischer Höhepunkt ist Schloss Marienburg (2) bei Schulenburg, von wo der Radweg nach Osten in Richtung Hildesheim abbiegt.

Neu ausgebaut werden musste die Trasse nicht - sie verläuft auf den bestehenden Radwegen, zu denen der Grüne Ring und der Leine-Heide-Radweg zählen.

Johannes Dorndorf 05.08.2015
Daniel Junker 05.08.2015