Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Förderverein eröffnet Saison im Park der Sinne
Umland Laatzen Nachrichten Förderverein eröffnet Saison im Park der Sinne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:43 26.03.2018
Nach der Öffnung der Tore bekommen alle Kinder vom Osterhasen persönlich eine Leckerei – so wie im vergangenen Jahr. Quelle: Stephanie Zerm
Anzeige
Laatzen-Mitte

 Der Mitglieder des Fördervereins Park der Sinne sind gerüstet. Für Ostermontag, 2. April, erwarten sie wie auch in den vergangenen Jahren einen großen Besucheransturm. Um 10.30 Uhr öffnen Osterhasen die schweren Tore zum Park. „Normalerweise stehen dann schon lange Schlangen davor“, sagt die stellvertretende Vorsitzende Hella Flohr. Denn wenn die Tore zum Park geöffnet sind, können Kinder auf dem Gelände auf Ostereiersuche gehen. Bereits ab 8 Uhr morgens versteckt der Förderverein im gesamten Park rund 40 Kilogramm Schoko-Ostereier dafür. „Wir hoffen, dass das Wetter trocken und warm wird, damit die Kinder viel Spaß beim Suchen haben und die Eier nicht etwa noch einfrieren“, sagt der Vorsitzende Klaus Gervais.

Nach der Ostereiersuchen spielt ab 11 Uhr auf der Kulturbühne im Park der Sinne das Fanfarenkorps Alt-Laatzen. Außerdem können sich Kinder von den Osterhasen schminken lassen. Auch der Mitmachgarten auf der Erweiterungsfläche Ost kann besichtigt werden.

Anzeige

Um 11.30 Uhr beginnt die offizielle Begrüßung der Gäste auf der Kulturbühne. Vereinschef Gervais gibt einen Rückblick auf das Jahr 2017 und überreicht der Stadt für den Park ein Geschenk. „Dieses Jahr werden dies fünf neue Anamorphosen sein“, sagt Gervais. „Denn die alten sind kaputt.“ Durch die kegelartigen Formen der Prismen können Besucher verschiedene Formen bei verschiedenen Perspektiven sehen.

Um 12 Uhr spielt noch einmal das Fanfarenkorps Alt-Laatzen. Ab 12.30 Uhr führt die Tanzgruppe von Brunhilde Knorr auf der Bühne ein Kindertanzprogramm vor. Ab 14 Uhr bietet der Förderverein außerdem eine Führung auf Arabisch an. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist kostenlos.

Von Stephanie Zerm