Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Streckenradar wird ab Herbst scharf gestellt
Umland Laatzen Nachrichten Streckenradar wird ab Herbst scharf gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 01.05.2015
Von Tobias Morchner
Foto: Die längste Blitzeranlage Deutschlands wird in Laatzen installiert.
Die längste Blitzeranlage Deutschlands wird in Laatzen installiert. Quelle: Surrey
Anzeige
Hannover

Die Arbeiten für das bundesweit einmalige Strecken-Radar-System auf der Bundesstraße 6 zwischen Gleidingen und Laatzen sind fast abgeschlossen. Auf der 2,1 Kilometer langen Pilotstrecke stehen die beiden Schilderbrücken und die insgesamt sechs Blitzer mit deren Hilfe die Geschwindigkeit der Autofahrer auf diesem Abschnitt überwacht werden soll. Noch ist das System nicht scharf geschaltet. Derzeit wird die Anlage eingestellt. Die ersten echten Messungen sollen im Herbst erfolgen.

Niedersachsen testet als erstes Bundesland das neue Strecken-Radar. Dabei wird das Tempo aller Autofahrer dank neuer Computertechnik über einen längeren Abschnitt gemessen. Fährt ein Wagen schneller als die zugelassene Höchstgeschwindigkeit, löst der Blitzer am Ende der Strecke aus. Datenschützer hatten Bedenken gegen die neue Technik, da die Daten aller Autofahrer erfasst werden. Die Anlage an der B 6 speichert jedoch nur die Fotos von den Verkehrsteilnehmern, die einen Tempoverstoß begangen haben. Alle anderen Bilder werden automatisch gelöscht, ohne dass es vorher eine Zugriffsmöglichkeit auf die Daten gibt.

 

Mehr zum Thema

Im Herbst soll die sogenannte Section Control – eine Geschwindigkeitsmessanlage über einen drei Kilometer langen Streckenabschnitt – auf der B6 in den Testbetrieb gehen. Die Bauarbeiten auf dem Abschnitt zwischen Gleidingen und Rethen haben begonnen.

Daniel Junker 27.03.2015

Die Radarfallen haben der Region Hannover im vergangenen Jahr Rekordeinnahmen beschert. Rund 15 Millionen Euro wurden durch die fest installierten Blitzanlagen eingenommen. Vor allem die neu installierte Blitzanlage in Garbsen an der Bundesstraße 6 hat die Zahlen nach oben schnellen lassen.

Mathias Klein 23.04.2015

Tausende Polizisten haben die Verbrechensbekämpfung hintangestellt, um beim Blitzermarathon die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Deutschlands Straßen zu überprüfen. Doch die Aktion ist nicht mehr als ein ärgerlicher PR-Gag der Verkehrsminister. Ein Kommentar von Dirk Schmaler.

Dirk Schmaler 19.04.2015
Daniel Junker 28.04.2015
Johannes Dorndorf 28.04.2015
Astrid Köhler 28.04.2015