Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Nonstop bis zum Flughafen
Umland Laatzen Nachrichten Nonstop bis zum Flughafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 07.02.2014
Von Andreas Zimmer
Am Bahnhof Messe/Laatzen fährt eine S-Bahn ein. Wer zum Flughafen will, muss derzeit nochumsteigen. Quelle: Andreas Zimmer
Laatzen

Bislang müssen Fahrgäste beispielsweise im Bahnhof Langenhagen oder im Hauptbahnhof Hannover umsteigen. Nur zu Messezeiten wie zur Computer-Messe CeBit oder der Landtechnik-Messe Agritechnica werden eigens S-Bahnen mit der Route Messe-Flughafen eingesetzt: die S 8.

Die dauerhafte Direktverbindung Flughafen-Messe steht bereits im Nahverkehrsplan 2008. Das ist der aktuell gültige Plan. Über den neuen werden die politischen Gremien in diesem Jahr beraten. Doch Regionssprecherin Christina Kreutz zufolge hat sich herausgestellt: „Diese Zielvorgabe lässt sich unter den gegebenen Bedingungen nicht verwirklichen.“ So habe es erste Überlegungen, für die neue Direktverbindung andere S-Bahn-Linien zu verändern, bereits gegeben, unter anderem im vergangenen Jahr anlässlich der Einführung des Sprinters zwischen dem Hauptbahnhof Hannover und Springe.

Kreutz erläuterte, eine Variante sei gewesen, die S 4 nach Hildesheim, die am Messegelände vorbeiführt, nicht wie jetzt in Bennemühlen enden zu lassen, sondern am Flughafen. Bis dort verläuft zurzeit die S 5, die weiter über Springe und Hameln nach Paderborn führt. Neue Endstation der S 5 wäre dann Bennemühlen gewesen. „Dies aber gibt die Infrastruktur nicht her“, sagt Kreutz. „Die Züge müssten die Gleise im Fernverkehr queren.“

In einer Studie, die die Region jetzt in Auftrag geben will, soll ausgelotet werden, was noch möglich wäre. Die Studie behandelt den gesamten Bahnknotenpunkt Hannover. Wann sie vorliegen wird, sei noch unklar.

Ein Thema soll auch eine eventuelle S-Bahn-Station Laatzen-Mitte sein. Dabei steht die Region Kreutz zufolge „noch ganz am Anfang“. Möglicherweise ergebe sich aus der Studie ein Prüfauftrag im Nahverkehrsplan. Kreutz warnte vor falschen Hoffnungen: Selbst wenn geprüft werde, bedeute das noch nicht den Bau der S-Bahn-Station. Komme es zu dem Projekt, werde es wohl erst im Zeitraum 2020 bis 2029 verwirklicht.

Die neue S-Bahn-Station war Nachricht beim Neujahrsempfang der Stadt Laatzen. Bürgermeister Thomas Prinz sagte bei dem Empfang: „Damit wäre endlich auch unser größtes Siedlungsgebiet in Laatzen an die S-Bahn angeschlossen.“ Er erläuterte, die Station könnte nahe dem Klinikum im Bereich Würzburger Straße/Hildesheimer Straße entstehen. Bislang gibt es S-Bahn-Stationen bei der Messe und dann erst wieder in Rethen.

Neubau oder Sanierung? Die Frage, welche Variante für das künftige Rathaus günstiger ist, will die Stadt demnächst per Gutachten untersuchen lassen. Bis zum Jahresende sollen die Ergebnisse vorliegen.

Johannes Dorndorf 06.02.2014

Lange Zeit galt der imposante Biber in Niedersachsen als ausgerottet. Nun kehrt der pelzige Baumeister mit den kräftigen Nagezähnen zurück, nicht nur in Laatzen. Rund 500 Tiere sind es schon in Niedersachsen, Tendenz steigend. Doch so putzig der Biber ist - sein Vormarsch führt auch zu Konflikten.

06.02.2014

Rund 20 Hortplätze werden im nächsten Schuljahr in Gleidingen fehlen - so die Prognose der Stadtverwaltung. Die Stadt will die Kinder stattdessen im Jugendtreff Jott unterbringen.

05.02.2014