Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Traditioneller Oldtimertag beim ADAC
Umland Laatzen Nachrichten Traditioneller Oldtimertag beim ADAC
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:16 06.10.2016
Vom Ford A bis zum Messerschmitt Kabinenroller, dem aktuellen Nachbau des Hanomag-Silberpfeils bis hin zum Ferrari: Hunderte Autofans zieht es am Nationalfeiertag wieder - wie in jedem Jahr - zum "Chromparty" genannten - Oldtimertreffen beim ADAC-Fahrsicherheitszentrum. Quelle: Torsten Lippelt
Anzeige
Laatzen

Liebhaber von historischen Fahrzeugen stellten ihre - zumeist verchromten – Schätze ebenso zur Schau, wie sie mit anderen Oldtimerfans über ihre Leidenschaft fachsimpelten. Moderiert von Otto Meier-Spelbrink erwartete die Gäste bei freiem Eintritt zudem ein buntes Programm: vom kostenlosen Fahrzeugcheck über Auszüge aus dem Fahrsicherheitstraining bis hin zu Livemusik, mit „Buddy and the Cruisers“.

„Das durchwachsene Wetter hat zum Glück keinen Einfluss auf die Zahl unserer Oltimerfans gehabt“, freute sich ADAC-Organisator Christian Persson über die auch beim nunmehr inzwischen zehnten Treffen dieser Art sehr gute Resonanz bei Ausstellern und Besuchern.

Anzeige

Einer der Höhepunkt war dabei die aktuell noch in der Fertigstellung befindliche Rekonstruktion eines Hanomag Diesel Rekord D19. Mit einer 1,9-Liter Diesel-Version davon wurden 1939 gleich vier Weltrekorde gefahren, die Höchstgeschwindigkeit lag bei 165 km/h.

Rund 77 Jahre später saß nun beim Oldtimertag mit Jonas Schargorodsky der Urenkel des einstigen Motoren-Chefkonstrukteurs der Hanomag, Lazar Schargorodsky, hinter dem Lenkrad des Wiederaufbaus und
erzählte den Interessierten vom „Silberpfeil aus Hannover“, wie es Horst-Dieter Görg, vom dabei involvierten Arbeitskreis Technik- und Industriegeschichte, gern formuliert.

Fotostrecke Laatzen: Traditioneller Oldtimertag beim ADAC

Von Torsten Lippelt

Anzeige