Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Räubertrio überfällt 15-Jährigen
Umland Laatzen Nachrichten Räubertrio überfällt 15-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:06 06.04.2013
Von Johannes Dorndorf
Die Polizei konnte die Räuber fassen.
Die Polizei konnte die Räuber fassen. Quelle: Schaarschmidt (Symbolbild)
Laatzen

Der 15-Jährige war nach Polizeiangaben gegen 20.45 Uhr mit dem Fahrrad an der Hildesheimer Straße unterwegs, als er von dem Trio auf Höhe des Bahnhofs angehalten wurde. Sie bedrohten ihn mit vorgehaltenem Messer und Schlagstock und drängten ihn auf den Hinterhof der Kindertagesstätte Die Insel. Dort schlugen sie den Jugendlichen und durchsuchten ihn nach Wertsachen.

Nachdem sie ihrem Opfer Handy und Portemonnaie abgenommen hatten, suchten zwei der Täter mit dessen EC-Karte eine Bank auf, Geld abzuheben. Zuvor hatten sie ihn gedrängt, die Geheimnummer zu nennen. Der dritte der jungen Räuber bewachte den Jugendlichen. Nach Polizeiangaben erbeuteten sie eine dreistellige Euro-Summe.

Im Anschluss flüchteten die Angreifer in Richtung Hildesheimer Straße. Der Junge, der bei der Tat leicht verletzt wurde, fuhr nach Hause und berichtete seinen Eltern von dem Überfall. Diese alarmierten die Polizei.

Am Freitag werteten die Beamten ein Überwachungsvideo der Bank aus, bei dem die Angreifer das Geld abhoben - und wurden fündig: Weil einer der Täter bereits zuvor wegen anderer Fälle aufgefallen war, erkannte ihn einer der Ermittler. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten das Handy und das abgehobene Bargeld.

Gegen das Trio wird nun wegen schweren Raubes und Bedrohung ermittelt. Zwei der Jugendlichen stammen aus Laatzen, der 17-jährige wohnt in Hannover.

Johannes Dorndorf 03.04.2013
Johannes Dorndorf 01.04.2013