Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schröder-Köpf wird Schirrmherrin von Jukus
Umland Laatzen Nachrichten Schröder-Köpf wird Schirrmherrin von Jukus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.10.2017
Von Johannes Dorndorf
Jukus-Geschäftsführer Udo Hetmeter freut sich darüber, dass Doris Schröder-Köpf die Schirmherrschaft für den Verein übernimmt.
Jukus-Geschäftsführer Udo Hetmeter freut sich darüber, dass Doris Schröder-Köpf die Schirmherrschaft für den Verein übernimmt. Quelle: privat
Anzeige
Laatzen

„Schon seit längerem haben wir über einen Mitarbeiter von Frau Schröder-Köpf Kontakt zu der Landesbeauftragten für Migration und Teilhabe“, sagt Jukus-Geschäftsführer Udo Hetmeier. „Da wir im letzten Jahr viele Refugee-Projekte über das Bundesprogramm Demokratie Leben umgesetzt und in Kooperation mit dem Kinderschutzbund in Flüchtlingsunterkünften Kunstprojekte mit Kinder erfolgreich durchgeführt haben, konnten wir Frau Schröder-Köpf für unsere Arbeit begeistern.“

In nächster Zeit stehe dann ein Besuch in Laatzen an. Laut Hetmeier wird die Migrationsbeauftragte zu einer der nächsten Veranstaltungen in den Interkulturellen Garten in Laatzen-Mitte kommen, in dem Menschen aus acht verschiedene Nationen gemeinsam gärtnern und feiern und in dem auch der erste Färbergarten in der Region entstanden ist.

"Nach ersten Gesprächen war die Landesbeauftragte von unserem sozialen Engagement und den vielfältigen Kreativangeboten, die das Verständnis und das Miteinander in unserer kulturell bunten Gesellschaft fördern, sehr angetan", berichtet Hetmeier. Die Freude über die Schirmherrschaft durch eine so prominente Person sei riesig. "Da ist der Hammer", sagt der Jukus-Geschäftsführer.

 „Jukus ist heute ein fester bereichernder Bestandteil der Bildungslandschaft in der südlichen Region Hannovers“, sagt Doris Schröder-Köpf. "Deshalb freut es mich sehr, die Kinder- und Jugendkreativschule fortan als Schirmherrin begleiten zu dürfen."