Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Seniorenbeirat wird im Mai 2018 gewählt - per Brief
Umland Laatzen Nachrichten Seniorenbeirat wird im Mai 2018 gewählt - per Brief
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.10.2017
Von Johannes Dorndorf
Quelle: Frank Rumpenhorst
Anzeige
Laatzen

Die aktuelle Wahlperiode der Seniorenvertretung endet turnusgemäß am 30. Juni 2018. Sechs Monate vorher muss die Stadt den Wahltermin für die Neuwahl öffentlich bekannt machen. Den ersten Schritt dazu hat jetzt der Sozialausschuss mit seiner Empfehlung gemacht. Formal zustimmen muss noch der Verwaltungsausschuss, der am 16. November tagt.

Erstmals will die Stadt die Wahl ausschließlich per Briefwahl organisieren. Bei den vergangenen Wahlen waren noch Wahlbüros in den fünf Seniorentreffs und der Grundschule Grasdorf eingerichtet worden. Die damit verbundenen Personalkosten will sich die Stadt diesmal ersparen: 2013 seien die Mitarbeiter mit 1002 Arbeitsstunden eingebunden gewesen, heißt es im Rathaus. Einschließlich der Sachkosten in Höhe von 7400 Euro habe die Wahl damals 27.300 Euro gekostet.

Bei einer Briefwahl rechnet die Verwaltung hingegen mit 19.000 Euro, davon entfielen 16.000 Euro auf Sach- und Portokosten. Angeschrieben werden sollen 14.300 wahlberechtigte Senioren. Laatzen wäre nicht die einzige Stadt, die sich für die Briefwahl entscheidet: Das Verfahren wird laut Verwaltung bereits ähnlich in Langenhagen und Garbsen praktiziert.

Die Wahl endet am 25. Mai um 12 Uhr. Der neue Beirat soll dann in der Woche vom 2. bis 6. Juli 2018 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen. Die Dauer der Wahlperiode war unlängst auf Wunsch des amtierenden Seniorenbeirats von fünf auf vier Jahre verkürzt worden.

Johannes Dorndorf 30.10.2017
Johannes Dorndorf 30.10.2017