Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Stadtbahn der Linie 1 entgleist in Rethen
Umland Laatzen Nachrichten Stadtbahn der Linie 1 entgleist in Rethen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 16.10.2017
Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Der Unfall der Stadtbahn, die in Richtung Sarstedt unterwegs war, ereignete sich am Montag gegen 9.14 Uhr auf der Strecke zwischen den Haltestellen Laatzen und Rethen-Nord auf Höhe des städtischen Kompostplatz. Etwa 20 Fahrgäste mussten auf freier Strecke die Bahn verlassen. Sie wurden im sogenannten Sicherheitsraum zwischen den beiden Gleisstrecken zu Fuß zur Haltestelle geleitet.

Wie die Üstra via Twitter mitteilte, wurde umgehend ein Schienenersatzverkehr eingerichtet zwischen Alt-Laatzen und Rethen. Gegen Mittag konnten die Stadtbahnen der Linien 1 ihren Regelbetrieb nach Laatzen wieder aufnehmen. Die Bahnen mit Fahrziel Sarstedt werden über Grasdorf und das Streckennetz der Linie 2 umgeleitet.

Metallteil auf der Strecke

Als die Techniker an der Unfallstelle eintrafen, richtete sich ihr Augenmerk schnell auf ein großes Metallteil, das sie unterhalb der Stadtbahn eingeklemmt zwischen den Schienensträngen auf der Strecke entdeckten. Dabei handelte es sich nicht etwa um einen fremden Gegenstand sondern um den Motor eines der Drehgestelle, von denen es bei dem "Silberpfeil" genannten Stadtbahntyp TW 2000 drei gibt.

Offenbar hatte sich das Motorteil während der Fahrt aus seiner Befestigung gelöst, war auf die Betonschwellen aufgeschlagen und über eine Strecke von 120 Metern mitgeschleift worden, eh es den mittleren Teil der Stadtbahn aus den Gleisen hob. Vom der ersten Stelle nahe dem Kompostplatz bis zum Haltepunkt der 40 Tonnen schweren Stadtbahn auf freier Strecke weisen rund 200 Schwellen diverse Beschädigungen auf.

Gefahren werden darf in dem Bereich mit Tempo 60. Zum Zeitpunkt des Unfalls kurz vor der Einfahrt in die Haltestelle war die Stadtbahn nach Einschätzung der Üstra vermutlich noch mit einer Geschwindigkeit von 35 bis 40 Kilometern pro Stunde unterwegs.

Am Montagmorgen ist eine Stadtbahn der Linie 1 in Rethen entgleist.

Der Streckenbereich zwischen den Haltestellen Laatzen und Rethen-Nord bleibt weiterhin gesperrt. Die Bergungsarbeiten für den Silberpfeil sowie die Aufräum-, Reparatur und Kontrollarbeiten sollen nach Einschätzung der Üstra-Sprecherin vermutlich bis zum Abend andauern.

Nachdem der Motorblock im Laufe des Nachmittags aus dem Gleisbett entfernt werden konnte, soll der Silberpfeil nun mithilfe eines provisorischen Drehgestells zurück auf die Gleise und dann zur Rethener Schleife geschleppt werden.

Der Schienenersatzverkehr soll bis auf Weiteres aufrecht erhalten werden.

Die Schadenshöhe könne noch nicht konkret beziffert werden, sagte Raddatz. Sie werde sich sich aber "im sechsstelligen Bereich" bewegen. In einer ersten Maßnahme würden nun vorsorglich alle Silberpfeile untersucht, kündigte die Üstra-Sprecherin an: "Die genaue Ursachenforschung geht erst los."

Von Astrid Köhler