Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Unfall: Laatzenerin (16) wird schwerverletzt
Umland Laatzen Nachrichten Unfall: Laatzenerin (16) wird schwerverletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 30.03.2018
Symbolbild Rettungswagen. Quelle: dpa (Nicolas Armer)
Anzeige
Wülfel/Laatzen

 Vermutlich wollte die 16-jährige Laatzenerin die Stadtbahnhaltestelle Am Brabrinke erreichen, doch beim Versuch, die zweispurige Hildesheimer Straße zu überqueren, wurde die Jugendliche am Donnerstagnachmittag von einem Kleintransporter angefahren und schwer verletzt. Nach dem Unfall, der sich gegen 16.30 Uhr mit einem Iveco Daily auf Höhe des Einkaufszentrums – kurz vor dem nördlichen Aufgangs zum Hochbahnsteig – in Fahrtrichtung Laatzen ereignete, hofft die Polizei auf weitere Zeugenhinweise.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der 53-jährige Fahrer eines Kleintransporters von der Wilkenburger Straße auf die Hildesheimer Straße abgebogen und auf der linken Fahrspuren in Richtung Laatzen unterwegs. Ihm voraus auf der rechten Nebenspur fuhr eine 43-jährige Hannoveranerin in einem Polo, der verkehrsbedingt halten musste. Unvermittelt sei  dann die 16-jährige hinter dem Polo auf die Straße getreten – offenbar ohne den herannahenden Iveco Daily zu bemerken. Der Kleintransporter erfasst die Jugendliche und schleuderte sie gegen die hintere linke Seite des Polos. Die junge Frau sei schwer aber nicht lebensgefährlich verletzt worden, so die Polizei.

Anzeige

Ein Rettungswagen brachte die junge Frau in eine Klinik. Die Hildesheimer Straße blieb in Fahrtrichtung Laatzen für etwa 90 Minuten voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf 5000 Euro geschätzt.

Mögliche Zeugen werden gebeten, den Verkehrsunfalldienst Hannover anzurufen: Telefon (0511) 1091888.

Von Astrid Köhler