Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A7
Umland Laatzen Nachrichten Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A7
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.10.2017
Totalschaden: Eines der am Unfall beteiligten Autos ist schwer beschädigt. Quelle: Senft
Laatzen

Die Ortsfeuerwehren aus Ingeln-Oesselse und Laatzen wurden um 5.30 Uhr an die Unfallstelle gerufen. Dort fanden die Einsatzkräfte zwei demolierte Fahrzeuge vor, deren Trümmerteile auf der Fahrbahn verstreut lagen. In einem der beiden Unfallwagen saß noch dessen Fahrer. Mit Hilfe des Rettungsdienstes wurde der schwer verletzte Mann aus seinem Wagen befreit und in einem Rettungswagen behandelt. Auch die Fahrerin des zweiten beteiligten Wagens wurde zunächst vor Ort medizinisch versorgt, bevor beide in eine Klinik gebracht wurden. 

Fotostrecke Laatzen: Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A7

Feuerwehr und Autobahnpolizei sicherten zunächst die Unfallstelle ab, streuten Bindemittel über aus den Autos aufgelaufenes Öl und entfernten die Trümmerteile von der Unfallstelle. Gegen 6.30 Uhr konnte die Strecke in Richtung Hamburg wieder freigegeben werden. Der Verkehr staute sich am Morgen auf 10 Kilometer.

Von Nils Oehlschläger

Das Wittener Kinder- und Jugendtheater bringt am Sonnabend, 9. Dezember, das Weihnachtsmärchen "Mama Muh feiert Weihnachten" auf die Bühne des Erich-Kästner-Schulzentrums. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

15.10.2017

Die Stadtbücherei hat ihren Bestand an Büchern zur Sprachförderung aufgerüstet: Am Donnerstagnachmittag stellte das Büchereiteam die neue Abteilung "Neu in Deutschland" vor, die sich speziell an Menschen richtet, die Deutsch lernen wollen. Die Flüchtlingsunterkünfte erhalten zudem Bücherkisten.

Johannes Dorndorf 15.10.2017

Sie sind gut gemeint, aber schlecht gemacht: Vor Jahren hat die Üstra überdachte Fahrradständer an Laatzens Stadtbahnhaltestellen aufgestellt, die inzwischen teils vermüllen, teils ein gefährliches Hindernis darstellen. Nun sollen sie abmontiert und durch Fahrradbügel ersetzt werden.

Johannes Dorndorf 15.10.2017