Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Polizeiticker Laatzen Spektakuläre Festnahme: Trickbetrüger aus Lehrte sitzt in U-Haft
Umland Laatzen Polizeiticker Laatzen

Lehrte Laatzen: Polizei nimmt mutmaßlichen trickbetrüger fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 26.08.2019
Die Polizei nimmt in Laatzen einen mutmaßlichen Trickbetrüger aus Lehrte fest. Quelle: Symbolbild
Lehrte/Laatzen

Ein 38-jähriger Lehrter hat offenbar über mindestens einen Monat hinweg immer wieder Hausbesitzer ausgetrickst. Er gab sich gemeinsam mit Komplizen als Handwerker aus und bot unter anderem Gartenpflege, Arbeiten mit Hochdruckreinigern sowie Wasserwerker- und Schornsteinfegerleistungen an. Damit verschaffte er sich vor allem in Lehrte, aber auch an anderen Orten in der Region Hannover Zugang zu Häusern und stahl daraus Geld und andere Wertgegenstände. Nach umfangreichen Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei konnte der Mann jetzt in Laatzen festgenommen werden. Mittlerweile sitzt der Lehrter in Untersuchungshaft.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hat der 38-Jährige die ihm vorgeworfenen Taten in einer Gruppe begangen. Mittäter sind mutmaßlich ein weiterer Mann aus Lehrte (21) sowie eine 27-Jährige aus Barsinghausen, die aber nicht in Untersuchungshaft kamen. Allen drei wird nun banden- und gewerbsmäßiger Diebstahl vorgeworfen, der 38-Jährige gilt als Kopf der Gruppe. Er ist nach Angaben eines Sprechers polizeibekannt und offenbar schon wegen anderer Delikte mit dem Gesetz in Konflikt gekommen.

Krimireife Festnahme in Laatzen

Der Festnahme des Lehrters gingen etwa einmonatige Ermittlungen voraus. Diese gipfelten dann in krimireifen Szenen vor einem Schnellrestaurant in Laatzen. Dort hatten am späten Vormittag am vergangenen Donnerstag maskierte Einsatzkräfte der Polizei zunächst den Verkehr auf der viel befahrenen Hildesheimer Straße gestoppt. Dann wurde der 38-jährige Lehrter gefesselt und abgeführt.

Bei den anschließenden Wohnungsdurchsuchungen in Lehrte und Barsinghausen sowie der Durchsuchung von Fahrzeugen in Laatzen, Lehrte, Rinteln und Hannover fanden die Ermittler umfangreiches Beweismaterial – darunter ein Handy, Tatkleidung sowie einen Schlagring und einen Teleskopschlagstock. Darüber hinaus beschlagnahmten die Beamten zwei Fahrzeuge. Ein Richter des Amtsgerichts Hildesheim erließ am Montag einen Untersuchungshaftbefehl gegen den 38-Jährigen. Seine Komplizen wurden vorerst wieder auf freien Fuß gesetzt.

Hat die Bande noch mehr Taten auf dem Kerbholz?

Die Auswertung der beschlagnahmten Gegenstände sowie die weiteren Ermittlungen gegen die drei Tatverdächtigen dauern an. Dabei werde auch untersucht, ob der Bande noch mehr Taten als bisher angenommen zugeschrieben werden können, sagte ein Sprecher der Polizeidirektion Hannover am Montagnachmittag. Wie hoch der Wert der bei den Trickbetrügen erbeuteten Gegenstände und des Geldes ist, sei noch unklar. Auch zu den Orten, an denen sich die Taten abspielten, könne man noch keine Auskunft geben.

Weitere Meldungen der Polizei und Feuerwehr Lehrte lesen Sie hier im Polizeiticker.

Von Achim Gückel