Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Autofahrt endet im Üstra-Gleisbett
Umland Laatzen Autofahrt endet im Üstra-Gleisbett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:08 13.01.2019
Die Mitglieder der Rethener Feuerwehr ziehen das Auto aus dem Gleisbett der Linie 1. Quelle: Senft
Rethen

Eine 45-jährige Autofahrerin aus dem Raum Alfeld ist am Freitagabend mit ihrem Seat Ibiza ins Schotterbett der Stadtbahn-Linie 1 geraten. Wie die Feuerwehr mitteilt, wollte die Frau gegen 18 Uhr von der Koldinger Straße nach links auf die Hildesheimer Straße abbiegen. Dabei geriet sie auf das Gleisbett. Mitglieder der Ortsfeuerwehr Rethen zogen den Wagen rückwärts heraus. „Damit nicht noch weiterer Schaden entsteht, wurden Hölzer unter die Räder geschoben“, berichtet Feuerwehrsprecher Gerald Senft. Um 18.35 Uhr war die Strecke wieder frei. In Richtung Sarstedt setzte die Üstra Ersatzbusse ein.

Die Mitglieder der Rethener Feuerwehr ziehen das Auto aus dem Gleisbett der Linie 1. Quelle: Senft

Von Johannes Dorndorf

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Schwan hat am Freitagnachmittag die Straßen Alt-Laatzens durchstreift. Die Feuerwehr fing das Tier in der Alten Rathausstraße ein und setzte es in der Leinemasch aus.

13.01.2019

Ein 45-jähriger Autofahrer ist am Samstagabend auf der Bundesstraße 443 zwischen Rethen und Koldingen mit einem Wildschwein zusammengestoßen. Der Laatzener blieb unverletzt.

13.01.2019

Die Ortsfeuerwehr Laatzen wurde 2018 zu so vielen Einsätzen wie noch nie gerufen. Insgesamt rückte sie 386 Mal aus. Bei einem Großteil waren Brandmeldeanlagen oder Rauchmelder ausgelöst worden.

16.01.2019