Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen TfN-Schauspieler lesen in Privathäusern
Umland Laatzen

TfN-Schauspieler lesen in Hildesheimer Privathäusern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:25 11.06.2019
Moritz Nikolaus Koch stellt am Sonnabend, 15. Juni, George Taboris Erzählung „Mein Kampf“ in Bockenem vor. Quelle: Andreas Hartmann
Hildesheim

Während die aktuelle Spielzeit des Theaters für Niedersachsen (TfN) langsam zu Ende geht, gibt es in dieser Woche noch einmal ein ganz besonderes Angebot: Unter dem Titel „Literatur in den Häusern unserer Region“ lesen einige Schauspieler am Sonnabend, 15. Juni, in Privatwohnungen und -häusern im Landkreis Hildesheim. „Nach dem großen Erfolg der letztjährigen Veranstaltung ,Literatur in den Häusern unserer Stadt’ hat das TfN ein weiteres Mal Gastgeber gefunden, die ihre Privaträume für verschiedene Lesungen öffnen“, teilt Sprecherin Julia Deppe mit.

In diesem Jahr besuchen die Schauspieler allerdings nicht Wohnungen und Häuser in der Stadt Hildesheim, sondern sind im Umland zu Gast. Zwölf Lesungen gehen am 15. Juni parallel über die Bühne. „Alle Lesungen beginnen um 19 Uhr und dauern ungefähr eine Stunde“, sagt Deppe. Die genaue Zieladresse erfährt das Publikum beim Kauf der Eintrittskarte. Die Ticketanzahl ist begrenzt, der Vorverkauf läuft.

Geschichten von Tabori,Meyerhoff und Poe

Martin Schwartengräber liest in Deinsen aus Mark Twains Roman Das Tagebuch von Adam und Eva, Dennis Habermehl stellt Krieg – Stell dir vor, er wäre hier von Janne Teller in Bründeln vor. Unter dem Titel Als ich noch ein Seepferdchen war präsentiert Emma Henrici in Ahstedt Texte und Gedichte von Joachim Ringelnatz, Alice Monros Geschichten über Zu viel Glück werden von Michaela Allendorf in Elze vorgetragen. Die Erzählung Mein Kampf von George Tabori stellt Moritz Nikolaus Koch in Bockenem vor, Erich Kästners Kindheitserinnerungen Als ich ein kleiner Junge war liest Katharina Wilberg in Söhre. Natura morta heißt die römische Novelle von Josef Winkler, die Tonio Schneider im Hildesheimer Ortsteil Marienrode vorstellt.

Unheimliche Geschichten von Edgar Allan Poe und H. P. Lovecraft liest Jonas Kling unter dem Titel Das verräterische Herz in Schliekum, Lilli Meinhardt im Gronauer Ortsteil Haus Escherde trägt aus dem Roman Ach diese Lücke, diese entsetzliche Lücke von Joachim Meyerhoff vor. Roald Dahls ungewöhnliche Geschichten Küsschen, Küsschen liest Simone Mende in Barnten, Jonas Nowack geht im Hildesheimer Ortsteil Achtum bei einer Geschichte von Peter Turini Ein paar Schritte zurück. In Bad Salzdetfurth sorgt Uwe Tobias Hieronimi mit Kurzgeschichten von Woody Allen für Pure Anarchie.

Die Karten für „Literatur in den Häusern unserer Region“ sind für 9 Euro TfN-Servicecenter an der Theaterstraße 6 in Hildesheim erhältlich. Das vollständige Programm ist im Internet auf www.tfn-online.de einsehbar.

Von Daniel Junker

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hundert Besucher haben am Freitag auf der Großbaustelle an der Senefelderstraße Richtfest gefeiert. Ende Juli soll das DRK die Schlüssel für seine neue Rettungswache bekommen, ab August können die Leine-VHS und weitere Mieter in das Bürohaus am Laatzener Park der Sinne einziehen.

11.06.2019

Sie haben es auf potenzielle Hehlerware und anderes Diebesgut abgesehen: Autoaufbrecher haben in Laatzen vier Fahrzeuge gewaltsam geöffnet, um Navis, Airbag und Lenkrad auszubauen – und eine Handtasche zu stehlen. Die Polizei schätzt den Schaden der Taten Ende vergangener Woche auf rund 10.000 Euro.

10.06.2019

Die Gleidinger Schützen feiern noch bis Pfingstmontag ihr dreitägiges Volks- und Schützenfest. Höhepunkt war am Sonntag der große Umzug mit rund 500 Teilnehmern durch den Ort. Dabei war der BSV, der dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen feiert, Ehrengast.

10.06.2019