Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Vodafone-Störung in 49 Haushalten
Umland Laatzen

Vodafone-Störung in Laatzen mit Folgen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 28.01.2020
Rund um die Otto-Hahn-Straße in Laatzen waren Anschlüsse stundenlang gestört. Quelle: Google Earth
Laatzen-Mitte

Wegen eines technischen Problems waren die Telefonanschlüsse in 49 Haushalten rund um die Otto-Hahn-Straße in Laatzen bis Dienstagmittag über etliche Stunden gestört. Ärgerlich: Bei mindestens einem Vodafone-Kunden war statt einer Störungsansage ein Hinweis geschaltet mit dem Wortlaut: „Der Teilnehmer möchte im Moment keine Anrufe entgegennehmen.“ Die Schwester des Kunden liegt im Sterben, in der Nacht aber nahm die Palliativstation die Ansage ernst und versuchte es daher auch gar nicht erst auf dem Handy des Mannes.

Vodafone bestätigt Störung in Laatzen

Vodafone bestätigte die Störung. Wegen eines defekten Bauteils hätten 49 Kunden „vorübergehend kein Kabel-TV empfangen und auch nicht in der gewohnten Qualität das Festnetz nutzen“ können. Dass die Ansage geschaltet gewesen sei, konnte der Sprecher aber nicht bestätigen. „Eigentlich war die Leitung tot, dort hätte ein Dauerbesetztzeichen ertönen müssen“, sagt der Sprecher. „Die Angaben des Kunden können wir nicht nachvollziehen.“

Der Kunde ist Heinz Pyka, bekannt als Stadtjäger in Hannover und Vorsitzender des dortigen Fischereivereins. „Ich habe am Morgen in der Palliativstation angerufen und dort gehört, was vorgefallen ist“, sagt er. Daraufhin habe er mit dem Handy selbst seine Festnetznummer angerufen: „Ich habe die Ansage, dass ich nicht telefonieren wolle, sogar mehreren Bekannten vorgespielt.“

„Anrufer nicht in die Irre führen“

Vodafone vermutet, dass vielleicht vom Kunden eine individuelle Ansage gespeichert sein könnte, die bei Störungen aktiv wird. „Wir haben keine Ansagen“, sagt der Sprecher. Pyka staunt über diese Aussage. „Ich finde, im Störungsfall sollte eine Ansage auf diese Störung hinweisen, statt Anrufer in die Irre zu führen.“

Weil er aber irgendwann morgens selbst auf der Palliativstation angerufen hatte, konnte er wenigstens seine Schwester dort noch besuchen.

Lesen Sie auch

Von Conrad von Meding

Vor einem Jahr gab es schon einmal 1000 Euro für die Ortsfeuerwehr in Laatzen-Gleidingen. Nun hat die Sparkasse Hannover den Helfern wieder eine Spende überreicht. Die Finanzierung der neuen LED-Helmlampen, die nicht zur Standardausrüstung gehören, aber sinnvoll sind, ist damit gesichert.

28.01.2020

Die Laatzener Landwirtschaft ist vor allem in Ingeln-Oesselse beheimatet. Rund ein Dutzend Bauern verdienen dort ihr Geld vorwiegend mit Ackerbau. Um in Zeiten öffentlicher Bauern- und Bürgerproteste im Gespräch zu bleiben, laden sie für Mittwoch, 29. Januar, 19.30 Uhr zu einem Diskussionsabend ein.

28.01.2020

Das preisgekrönte Musical „The Producers“ feiert beim Theater für Niedersachsen (TfN) Premiere. Es stammt aus der Feder von Mel Brooks und basiert auf dem Spielfilm „Frühling für Hitler“ aus dem Jahr 1968, bei dem der amerikanische Komiker auch Regie führte.

02.02.2020