Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Flamenco, Jazz und Pop im bauhof
Umland Laatzen Flamenco, Jazz und Pop im bauhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:03 22.11.2018
Der Musiker Wolfgang Stute hat schon mit Künstlern wie Purple Schulz und Heinz Rudolf Kunze zusammengearbeitet.
Hemmingen-Westerfeld

 Der Musiker Wolfgang Stute ist am Freitag, 18. Januar, zu Gast im Kulturzentrum bauhof in Hemmingen-Westerfeld. Der Hannoveraner ist in den Spielarten Flamenco, Jazz und Pop zuhause und spielt sowohl als Solist als auch zusammen mit Ensembles wie der Flamenco-Band Tierra.

So arbeitet der Gitarrist unter anderem mit Künstlern wie Purple Schulz und Heinz Rudolf Kunze zusammen. Stute hat sogar Kunzes Management und die musikalische Leitung für dessen Inszenierung des Sommernachtstraums übernommen.

Stute war zudem Musikalischer Leiter beim Theater der Jugend in Hannover und beim E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg. Zudem arbeitete er als Lehrbeauftragter für ästhetische Kommunikation an der Evangelischen Fachhochschule Hannover. Im bauhof tritt Stute zusammen mit Thomas Roth und Konrad Haas auf.

Roth studierte zunächst klassischen Gesang, später spielte er in Theater und bei Konzerten mit Geige, Mandoline, Drehleier, Dudelsack und Nyckelharpa. Auf dem letzten Instrument, das im Deutschen auch Schlüsselfidel oder Tastenfidel genannt wird, hat er sich schließlich spezialisiert. Es ist ein Streichinstrument, bei dem die Tonhöhe mit Tasten bestimmt wird. „Thomas Roth gilt als einer der bekanntesten Nickelharpa-Virtuosen und hat einen ureigenen Spielstil auf diesem Instrument geschaffen“, heißt es im bauhof-Programm.

Begleitet werden die Beiden zudem vom Saxofonisten, Flötisten und Keyboarder Konrad Haas, der bereits für mehr als 50 Bühnenproduktionen die Musik komponiert, arrangiert und geleitet hat. Darüber hinaus schreibt der Musiker auch Texte.

Das Konzert beginnt am Freitag, 18. Januar 2019, um 20 Uhr im Kulturzentrum bauhof. Eine Karten kostet 20 Euro, ermäßigt 17 Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei „et cetera“, am Rathausplatz 2 in Hemmingen-Westerfeld, bei Schreib Gut(h) an der Göttinger Straße 62 in Arnum, bei der Buchhandlung Decius im Laatzener Leine-Center sowie im Internet auf www.bauhofkultur.de.

Von Daniel Junker

Grundschüler aus Grasdorf haben bei einem Sponsorenlauf Geld gesammelt und 1850 Euro davon für eine Förderschule in Lima gespendet. Eine Ordensschwester berichte nun den Kindern hier vom Leben dort.

21.11.2018

Mit der zweitägigen Rabattaktion „Black Deals“ startet das Leine-Center am Freitag, 23. November, die Weihnachtssaison. In den Folgewochen gibt es weitere Aktionen, darunter auch für gute Zwecke.

24.11.2018

Seit 2015 kümmert sich das Netzwerk für Flüchtlinge um die Unterstützung und Integration von Geflüchteten in Laatzen. Die Stadt will die Arbeit im nächsten Jahr mit 62.000 Euro fördern.

21.11.2018