Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Bauarbeiten: Straße In den Kolkwiesen ab Montag gesperrt
Umland Langenhagen Bauarbeiten: Straße In den Kolkwiesen ab Montag gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:30 08.03.2019
Bis Ende September sollen die Bauarbeiten dauern. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Langenhagen

Im Stadtgebiet gibt es ab kommenden Montag die nächste Baustelle: Dann baut die Stadt einen Abschnitt der Straße In den Kolkwiesen aus. Ab Montag, 11. März, bis voraussichtlich Ende September ist die Straße zwischen den Einmündungen zur Kurt-Schumacher-Allee und Erich-Ollenhauer-Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Dies hat Stadtsprecherin Juliane Stahl mitgeteilt. Auch der Busverkehr ist von der Sperrung betroffen – die Buslinie 616 fährt eine Umleitung.

Die Arbeiten beginnen zunächst an der Einmündung zur Kurt-Schumacher-Allee. Dort erneuert die von der Stadt beauftragte Firma nach Angaben Stahls zunächst den Regenwasserkanal. Dafür müsse der Kreuzungsbereich für rund eine Woche komplett gesperrt werden. Im Anschluss geht es auf der Straße In den Kolkwiesen weiter: Dort werden ebenfalls der Regenwasserkanal sowie der Fahrbahnuntergrund erneuert. „Während dieser Arbeiten wird die Baufirma versuchen, die Einschränkungen für Anlieger so gering wie möglich zu halten“, heißt es von der Stadtsprecherin.

Anzeige

Buslinie 616 fährt anders

Die Busse der Linie 616 werden während der Bauarbeiten zwischen den Haltestellen Langenhagen/Klusriede und Langenhagen/Elbeweg in beiden Fahrtrichtungen umgeleitet. Fahrgäste finden die Haltestelle Langenhagen/Emil-Berliner-Straße einige Meter weiter an der Straße, gleiches gilt für den Haltepunkt Langenhagen/Erich-Ollenhauer-Straße. Auch dieser wird etwas verlegt. Die Zustiegsmöglichkeit Langenhagen/In den Kolkwiesen entfällt während der Bauarbeiten in beiden Richtungen.

Insgesamt investiert die Kommune 1,15 Millionen Euro in den Ausbau des rund 450 Meter langen Abschnitts. Dabei werden die Straßenbereiche nach Auskunft Stahls neu aufgeteilt: Der südliche Gehweg entfällt nach der Sanierung, dafür wird der nördliche Weg verbreitert. Die Fahrbahnquerungen lässt die Stadt barrierefrei ausbauen. Zudem werden die beiden Bushaltestellen erneuert.

Von Julia Polley