Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Bundespolizei stoppt gesuchten Betrüger am Flughafen Hannover
Umland Langenhagen

Bundespolizei stoppt gesuchten Betrüger am Flughafen Hannover

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 13.07.2020
Der 34-Jährige kam mit einem Flugzeug aus Izmir nach Hannover. Bei der Einreise fiel der offene Haftbefehl auf. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Haftbefehl vollstreckt: Die Bundespolizei hat am Flughafen Hannover einen 34-Jährigen aufgehalten, der wegen Betrugs und Urkundenfälschung gesucht wurde. Der Mann kam am Sonnabend aus dem türkischen Izmir. Schon 2018 war er wegen seiner Taten zu einer Geldstrafe verurteilt worden, hatte die Summe aber nie gezahlt.

In den vergangenen Jahren hatte der 34-Jährige lediglich einen Teil der fälligen 1350 Euro aufgebracht – und sich im Anschluss der weiteren Strafvollstreckung entzogen. Am Flughafen verlangten die Beamten nun bei der Einreise die noch offenen 1050 Euro, die letztlich von der Ehefrau gezahlt wurden. Sie hatte ihren Gatten vom Airport abgeholt.

Anzeige

Weiterhin 10.800 Euro zu zahlen

Damit entging der Mann den sonst drohenden 70 Gefängnistagen. Ausgestanden ist die Sache allerdings noch nicht. Laut Bundespolizei sind weiterhin mehr als 10.800 Euro gerichtliche Forderungen und Kosten anhängig. Die musste der 34-Jährige allerdings nicht auch noch sofort am Flughafen begleichen.

Von Peer Hellerling