Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen So funktioniert die Notbetreuung für Kita- und Hortkinder in Langenhagen
Umland Langenhagen

Coronavirus: Notbetreuung in Kita und Hort in Langenhagen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
12:57 15.03.2020
Für Kita- und Hortkinder können derzeit nicht an allen Einrichtungen Notgruppen eingerichtet werden. Quelle: Rebekka Neander (Archiv)
Anzeige
Langenhagen

Für Kinder, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, gibt es von Montag an eine Notbetreuung in Kitas und Hortgruppen. Die Stadt beruft sich dabei auf eine Empfehlung der Region Hannover. Danach zählen zu den relevanten Berufsgruppen unter anderem das Gesundheitswesen, Polizei sowie sämtliche Rettungsdienste, der Katastrophenschutz und die Feuerwehren, der Justiz- und Vollzugsbereich, Lebensmittelproduktion und -handel, Informationstechnik und Finanzwesen sowie Bedienstete, die Staats- und Regierungsfunktionen aufrechterhalten.

Wer sich zu diesen Gruppen zählt, kann im Internet auf der Homepage der Stadt von Montag an unter www.langenhagen.de/coronavirus ein Antragsformular herunterladen. Dieses kann am Montagmorgen direkt in einer der Kitas abgegeben oder an kita@langenhagen.de per E-Mail gesandt werden. Ähnliches gilt für die Hortbetreuung für Kinder bis zur achten Klasse. Organisatoren sind hier die Schulen und die Horte selbst.

Stadt aktualisiert Kita-Liste fortlaufend

Notgruppen bieten von Montag an folgende Kitas an: die städtischen Kitas Kielenkamp, Kolberger Straße, Stadtmitte, Kinderhaus Kaltenweide (Hort) und Krähenwinkel sowie die Tagesstätten des DRK. Die Kindertagesstätten des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen sowie des Vereins Febel haben Bereitschaft erklärt, bei Bedarf ebenfalls eine Notbetreuung zu prüfen. Die Liste der offenen Tagesstätten wird ebenfalls unter der genannten Adresse im Internet fortlaufend aktualisiert. Nicht mit allen freien Trägern konnte die Stadt seit Freitagnachmittag über das Wochenende Rücksprache halten. Keine Notbetreuung gibt es derzeit im Spielkreis der Josua Gemeinde, den Kitas des Kitazirkels, der Kita der Johanniter, im Zwergenhaus sowie bei den Langenhagener Strolchen.

Wer eine Notbetreuung benötigt, kann sich mit seinem Kind am Montagmorgen an den Einrichtungen einfinden. Dort wird die Berechtigung einer Betreuung vor Ort geprüft. Dabei geht es auch um die Frage, ob ein oder mehrere Erziehungsberechtigte zur Verfügung stehen und ob gegebenenfalls beide Berufstätige in den genannten Branchen tätig sind. Bei Fragen oder weiteren Härtefällen ist das Jugendamt der Stadt unter folgenden Rufnummern erreichbar: (0511) 73079741, 73079740, 73079820, 73079868 sowie unter kita@langenhagen.de per E-Mail.

Lesen Sie auch

Von Rebekka Neander

Öffnungszeiten im Rathaus, Notdienste in den Kitas, Übungsdienste der Feuerwehr, Auftritte bei der Mimuse: Das sich ausbreitende Coronavirus hat auch Auswirkungen auf das öffentliche Leben in Langenhagen. Die wichtigsten Fragen und Antworten gibt es hier im Überblick.

15.03.2020

Bedroht das sich ausbreitende Coronavirus ihre Existenz? So weit sei es noch nicht, berichtet eine als mobile Fußpflegerin arbeitende Frau aus Langenhagen. Doch wenn sie nur Kunden aus den Pflegeheimen hätte, wäre es schon eine andere Situation.

15.03.2020

Deutlicher könnte man nicht zeigen, wie marode die Kita der Elisabethgemeinde in Langenhagen ist: Während draußen Honoratioren den symbolischen ersten Spatenstich feiern für den lang ersehnten Anbau, tropft es nach dem Regenguss im Altbau durch die löchrige Decke in den Flur.

15.03.2020