Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Stadtbibliothek organisiert Kaufrausch
Umland Langenhagen Stadtbibliothek organisiert Kaufrausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 20.07.2018
Zusammen mit der Auszubildenen Katharina Rücker suchen sich Melis und Sinan Simsek die Bücher aus. Quelle: Stephan Hartung
Langenhagen

Einfach mal auf Shopping-Tour gehen, wenn die anderen zahlen – davon träumt wohl jeder. Zu diesem Kaufrausch hatte am Donnerstag die Stadtbibliothek Langenhagen eingeladen. Interessierte Kinder und Jugendliche durften im CCL in der Buchhandlung Böhnert einkaufen.

Der Kaufrausch ist Teil der Ferien-Aktionen der Bibliothek. Die Regeln: Jeder darf sich bis zu drei Bücher aussuchen. Die Stadtbibliothek zahlt, erhält die neue Lektüre aber als festen Bestandteil in ihre Regale. Wer aber ein Buch gewählt hat, darf es zuerst mit nach Hause nehmen – als Ausleihe, versteht sich.

Die Teilnehmer benötigten ein wenig Zeit, um sich einen Überblick zu verschaffen. Dann war sich Melis Simsek sicher, welchen Roman sie sich aussucht. „Ein kleines Wunder würde reichen“ von Penny Johnson, „ein spannendes Buch, bei dem ein Mord geschieht“, sagt Melis. Ihr Bruder Sinan hat derweil ein englischsprachiges Buch gewählt. Die Kaufrausch-Aktion hat die Stadtbibliothek zum mittlerweile vierten Mal angeboten. „Das ist immer wieder eine gute Möglichkeit für Jugendliche in den Sommerferien, die Zeit mit einem guten Buch zu verbringen“, sagt Sabine Kerber, Leiter der Stadtbibliothek.

Von Stephan Hartung

Zum zweiten Mal bedankt sich die Stadt Langenhagen bei allen Ehrenamtlichen mit einer Gala im Theatersaal. Sollten sich mehr anmelden, als Plätze vorhanden sind, werden diese verlost.

20.07.2018

Auf 500.000 Euro schätzen Brandermittler den Schaden, den ein Feuer am Mittwoch an einem Haus an der Storchenwiese verursacht hat. Ein technischer Defekt gilt inzwischen als Brandursache.

19.07.2018

34 Feuerwehrleute und drei Landwirte bekämpfen am Donnerstagnachmittag einen Flächenbrand in Kaltenweide: Dort stand nach Erntearbeiten ein Feld von 6250 Quadratmetern in Flammen.

19.07.2018