Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Fahndung beendet: 25-Jähriger wird nach Flucht aus psychiatrischer Klinik in Linden entdeckt
Umland Langenhagen

Fahndung beendet: 25-Jähriger aus Langenhagener Psychiatrie in Hannover-Linden gefunden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 08.07.2021
Die Polizei suchte mehr als einen Tag nach dem 25-Jährigen, der aus einer psychiatrischen Klinik verschwunden war.
Die Polizei suchte mehr als einen Tag nach dem 25-Jährigen, der aus einer psychiatrischen Klinik verschwunden war. Quelle: Ralph Peters/Imago
Anzeige
Hannover/Langenhagen

Der seit mehr als einem Tag vermisste Patient der Langenhagener Psychiatrie ist wohlbehalten angetroffen worden. Wie die Polizei am Mittwochabend mitteilte, erkannten Anwohner aus Hannovers Westen den jungen Mann wieder und verständigten die Ermittler.

„Der entscheidende Hinweis kam aus Linden-Nord“, sagte eine Sprecherin am Abend. Der 25-Jährige sei kurz darauf von einer Streife angetroffen und zurück nach Langenhagen gebracht worden. Dort befindet sich der Mann jetzt wieder in der der geschlossenen Abteilung der psychiatrischen Klinik, und bekomme die nötige ärztliche Behandlung.

Wegen Gewaltbereitschaft eingewiesen

Der 25-Jährige war am Montag eingewiesen worden, weil er nach Erkenntnissen der Polizei gewaltbereit sein soll. Gegen 1.50 Uhr des Folgetags floh er jedoch aus der Langenhagener Einrichtung. Die Polizei konnte eine Eigen- und Fremdgefährdung nicht ausschließen. Die Beamten leiteten umgehend eine Suche in der Umgebung ein, doch selbst der Einsatz eines Hubschraubers war vergeblich. Am Dienstag gab es schließlich einen Fahndungsaufruf für die Öffentlichkeit – mit Erfolg.

Von Manuel Behrens