Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Feuer an Tankstelle: Löschzug rückt aus
Umland Langenhagen Feuer an Tankstelle: Löschzug rückt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:57 03.04.2019
Die Feuerwehr rückt unter Atemschutz in die völlig verqualmte Werkstatt vor.
Die Feuerwehr rückt unter Atemschutz in die völlig verqualmte Werkstatt vor. Quelle: Stephan Bommert (Feuerwehr)
Anzeige
Langenhagen

Bei Schweißarbeiten an einem VW T4 ist das Fahrzeug in einer Werkstatt an der Straße Am Pferdemarkt in Flammen aufgegangen. Besonders brisant: Auf dem Areal befindet sich auf der anderen Gebäudeseite auch eine Tankstelle. Die Langenhagener Ortsfeuerwehr ist am Dienstag um 18.50 Uhr unter Leitung von Lars Sill mit 20 Kräften und einem Löschzug samt Drehleiter zum Einsatzort ausgerückt.

Die Feuerwehr ist mit einem Löschzug zu einem Werkstattbrand an die Straße Am Pferdemarkt ausgerückt. Quelle: Stephan Bommert (Feuerwehr)

Doch die Ehrenamtlichen konnten rasch Entwarnung geben. Die Mitarbeiter der Firma hatten den Brand mit Feuerlöschern selbst in den Griff bekommen. Die Feuerwehr musste nach Angaben von Stadtfeuerwehrsprecher Stephan Bommert unter Atemschutz nur noch mit Hilfe von Handspritzen einige Glutnester in der Deckenverkleidung der Halle löschen.

„Die Feuerwehr lobt das schnelle und umsichtige Handeln der Mitarbeiter“, sagte anschließend Stadtbrandmeister Arne Boy. „Durch die vielen in unmittelbarer Nähe stehenden brennbaren Flüssigkeiten hätte das schnell in einem ausgedehnten Werkstattbrand enden können.“

Die Höhe des entstandenen Schadens stand nach Einsatzende gegen 19.30 Uhr noch nicht fest. Die Polizei prüft nun, ob fahrlässige Brandstiftung vorliegt. Für den VW Bulli auf der Hebebühne kam das rasche Eingreifen der Helfer aber offenbar zu spät. Nach Angaben Boys brannte das Gefährt komplett aus.

Weitere Polizei- und Feurwehrmeldungen aus Langenhagen lesen Sie hier.

Von Sven Warnecke