Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Flughafen Hannover: Polizei nimmt gesuchten Mann fest
Umland Langenhagen

Flughafen Hannover: Polizei nimmt gesuchten Mann fest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:12 10.03.2020
Erst nachdem der Mann die offenen Schulden von 2325 Euro gezahlt hatte, durfte er an Bord der Maschine in die Türkei. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Langenhagen

Die Bundespolizei hat am Flughafen Hannover einen 35-Jährigen festgenommen, der per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann war zuvor wegen Betrugs von einem Gericht zu einer Geldstrafe verurteilt worden, hatte die Summe aber nie überwiesen. Der Passagier fiel in Langenhagen auf, als er bei der geplanten Ausreise seinen Pass vorzeigen musste.

Der Deutsche hatte geplant, am Sonntag an Bord einer Maschine nach Antalya zu steigen. Wegen des Haftbefehls stoppten ihn die Beamten allerdings vorzeitig. Im Flughafen hatte der 35-Jährige nun die Wahl: Entweder zahlte er die 1800 Euro sowie 325 Euro Kosten plus 200 Euro gerichtliche Forderungen. Alternativ drohten 60 Tage Haft. Da der Mann das Geld in voller Höhe aufbringen konnte, durfte er weiterreisen – und kam sogar noch rechtzeitig zum Start in die Türkei.

Aktuelle Polizeinachrichten

Alle Polizei- und Feuerwehrnachrichten aus Langenhagen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Ist der Winter schon vorbei? An der Obstbaumallee im Stadtpark Langenhagen steht ein einzelner Birnenbaum bereits in voller Pracht. Von den Insekten, die für die Bestäubung nötig wären, sind jedoch die meisten noch nicht unterwegs. Grund zur Sorge hat der Naturschutzbund aber (noch) nicht.

10.03.2020

Die Apotheke in Godshorn öffnet zum Eigenschutz ihres Teams seit Dienstag nur noch ihre Notdienstklappe. Ähnlich bereiten sich auch andere Apotheken vor. Dabei zeigt sich: Eine 100-prozentig sichere Lösung gibt es kaum.

10.03.2020

Maskierte Täter haben am Montag in Langenhagen eine Spielhalle überfallen. Sie bedrohten am Abend eine Mitarbeiterin mit einer Waffe und erbeuteten Bargeld. Ihnen gelang die Flucht. Die Polizei sucht Zeugen.

10.03.2020