Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Auf Walsroder Straße droht weiterer Engpass
Umland Langenhagen

Langenhagen: Auf Walsroder Straße droht weiterer Engpass

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.05.2019
Um die Zufahrt zum neuen Supermarkt zu errichten, muss eine Spur der Walsroder Straße gesperrt werden. Quelle: Sven Warnecke
Langenhagen

Um das Grundstück des neuen Edeka-Supermarktes an der Walsroder Straße verkehrlich zu erschließen, muss zwischen der Einmündung der Robert-Koch-Straße und der Hausnummer 167 eine Baustelle eingerichtet werden. Nach Auskunft von Stadtsprecherin Juliane Stahl sollen die Arbeiten am Montag, 6. Mai, beginnen. „Dort werden bis voraussichtlich 12. Juni eine Grundstückszufahrt, eine Linksabbiegerspur sowie eine Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer hergestellt“, heißt es von ihr weiter.

Da die Arbeiten parallel zu der Baustelle zwischen Langenforther Platz und der Konrad-Adenauer-Straße stattfinden, droht auf der Walsroder Straße nun ein weiterer Engpass. Denn die Erschließung des Supermarkt-Grundstücks ziehen umfangreiche Straßenarbeiten nach sich. Aus diesem Grund muss die östliche Fahrspur der Walsroder Straße gesperrt werden. Der Verkehr fließt in beiden Richtungen über eine Fahrspur. „Mithilfe mobiler Ampeln wird er an der Baustelle vorbeigeleitet. Für die Dauer der Arbeiten wird die Geschwindigkeit sowohl auf der Walsroder Straße als auch in den Einmündungsbereichen auf 30 Kilometer pro Stunde reduziert“, heißt es von Stahl am Montag weiter.

An der Adresse Walsroder Straße 165 entsteht ein neuer Edeka-Markt. Für die Erschließung des Grundstückes hatte der Langenhagener Rat im Juni letzten Jahres der geplanten etwa 20 Meter langen Linksabbiegerspur inklusive der 2,5 Meter breiten Querungshilfe zugestimmt, ruft die Stadtsprecherin in Erinnerung. Denn zuvor hatte ein Gutachten dargelegt, dass die geplante Abbiegespur notwendig sei. Doch die Anlage bedeutet zugleich auch, dass in diesem Abschnitt an der Walsroder Straße nach Ende der Arbeiten 15 öffentliche Stellplätze wegfallen.

Wie Stahl weiter berichtet, übernimmt der Grundstückseigentümer die Kosten in Höhe von etwa 160.000 Euro.

Von Sven Warnecke

Die Gesellschaft für Behindertenarbeit (GBA) informiert in Langenhagen zum Thema Inklusion. Ein erstes Fazit: Die Stadt ist zwar auf einem guten Weg, doch es gibt noch reichlich zu tun.

10.05.2019

Bei einem Informationsabend der Region und der Stadt Langenhagen steht das Thema Pflegekinder auf der Agenda. Die kostenlose und unverbindliche Veranstaltung beginnt am 14. Mai um 18 Uhr im Haus der Jugend.

10.05.2019

Egal ob der Extremismus von linken oder rechten Gruppierungen ausgeht: Die Initiative Offene Gesellschaft Langenhagen sagt diesen politischen Strömungen auch angesichts der Europawahl den Kampf an.

09.05.2019