Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Autofahrer belügt bei Kontrolle die Polizei
Umland Langenhagen Autofahrer belügt bei Kontrolle die Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:52 16.01.2019
Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei in Langenhagen einen Autofahrer ohne Führerschein erwischt. Quelle: Symbolbild (dpa)
Langenhagen

Die Polizei hat am Dienstag einen Autofahrer auf der Heinrich-Heine-Straße in Langenhagen gestoppt. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten um 15.25 Uhr fest, dass der 46 Jahre alte Mann aus Celler gar nicht im Besitz eines Führerschein ist. Deshalb wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Wie Polizeisprecher Patrick Götze weiter mitteilte, gab er dann auch noch falsche Personalien an. „Wissentlich“, wie der Polizist weiter berichtet. Doch das half auch nicht. Nun kommt auf den Fahrer neben dem Vorwurf des Fahrens ohne Führerschein auch noch ein Ermittlungsverfahren wegen der Angabe falscher Personalien zu.

Weitere Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus Langenhagen finden Sie hier.

Von Sven Warnecke

Stühlerücken im Godshorner Schützenverein. Der Vorstand ist in der Jahresversammlung zurückgetreten. Unter anderem zwei Ehrenmitglieder übernehmen nun die Ämter, damit es mit dem Verein weitergeht.

16.01.2019

Arne Boy ist seit knapp acht Jahren Stadtbrandmeister Langenhagens. Mit Redakteur Sven Warnecke hat er über die größten Herausforderungen der nächsten Jahre gesprochen.

19.01.2019

Ein offenbar unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer hat am Dienstagnachmittag einen Polizisten in Garbsen-Heitlingen angefahren und schwer verletzt. Der Beamte führte gerade eine Tempo-Messung durch und wollte den 19-Jährigen zum Anhalten auffordern.

15.01.2019