Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Schon wieder: Autoknacker brechen BMW auf und stehlen Lenkrad und Navi
Umland Langenhagen

Langenhagen: Autoknacker brechen erneut BMW auf und stehlen Lenkrad

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:58 18.07.2019
Autoknacker haben das Lenkrad und das Navigationssystem aus dem BMW ausgebaut. Quelle: Kai Remmers/dpa (Symbolbild)
Langenhagen

Erneut haben Unbekannte in Langenhagen einen BMW aufgebrochen und das Lenkrad samt Airbag gestohlen. Außerdem bauten die Täter nach Auskunft von Polizeisprecher Patrick Götze das fest eingebaute Navigationssystem und den Tacho aus.

Der BMW der 5er-Reihe stand zum Tatzeitpunkt zwischen Dienstag, 15 Uhr, und Mittwoch, 5.30 Uhr, am Fahrbahnrand der Virchowstraße. Die Unbekannten schlugen eine Seitenscheibe ein, um in das Wageninnere zu gelangen.

Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden an dem Fahrzeug – Baujahr 2015 – auf etwa 1500 Euro. Die Beamten ermitteln und bitten Zeugen um Hinweise. Diese nimmt das Kommissariat unter Telefon (0511) 1094215 entgegen.

Lesen Sie auch:

Autoknacker brechen BMW auf und stehlen Navi

Juli 2019: Diebe stehlen Lkw und Lenkräder

Juli 2019: Erneut brechen Autoknacker einen BMW auf

Alle Polizei- und Feuerwehrmeldungen aus Langenhagen finden Sie im Polizeiticker.

Von Julia Gödde-Polley

Ein Programm zum Mitmachen bietet der Kunstverein Langenhagen den Stadtbewohnern jeden Alters an. Dabei gibt es in diesem Sommer für Interessierte spannende Projekte zum Mitmachen.

18.07.2019

Lebensmittel gehören nicht in den Müll: Deshalb setzt das Unternehmen Cramer mit seinen Edeka-Supermärkten in Burgdorf, Lehrte, Burgwedel, Uetze und bald in Langenhagen auf ausgeklügelte Bestellungen – und die Tafeln. Dem Containern erteilt der Geschäftsführer eine klare Absage. Dies ist der erste Teil unserer Serie „Zu gut für die Tonne“.

19.07.2019

Der neue Nordtrakt am Haus der Jugend ist in Kürze fertig. Damit neigt sich die Großbaustelle am Langenforther Platz in Langenhagen dem Ende entgegen. 2013 hatten die Arbeiten begonnen.

17.07.2019