Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Brexit soll die Partnerschaft nach Southwark nicht gefährden
Umland Langenhagen

Langenhagen: Brexit soll auch 2019 die Partnerschaft nach Southwark nicht gefährden

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 23.11.2019
Beim traditionellen Gänseessen bekunden Langenhagener und Gäste aus Southwark, dass sie die Partnerschaft fortsetzen wollen - ob mit oder ohne Brexit. Quelle: Antje Bismark
Krähenwinkel

Ein ungeregelter Brexit? Ein Brexit mit neuem Vertrag? Oder gar ein Verbleib in der EU? Diese Fragen vermag am Donnerstagabend niemand zu beantworten, als sich beim traditionellen Goose Dinner im Dorfgemeinschaftshaus Krähenwinkel die Gäste aus Southwark und ihre Gastgeber aus Langenhagen einfinden. Seit 39 Jahren besteht die Partnerschaft zu dem südlich der Themse gelegenen Londoner Stadtteil – und dass sie bestehen bleibt, daran gibt es an diesem Abend keinen Zweifel. Unabhängig von dem „Theater in Großbritannien“, wie es der stellvertretende Bürgermeister Willi Minne nennt.

Folgerichtig schmieden die Teilnehmer des Goose Dinners, das Birgit Naeschke zum elften Mal organisiert hatte, auch Pläne für das nächste Jahr. Im März, kündigt Eilidh Verhoeven, die Leiterin der Boutcher School, an, kommen wieder Schulkinder aus London nach Langenhagen. Sie werden einen kindgerechten Reiseführer auf der Social-Media-Plattform Instragram erstellen, der Gegenbesuch ist für den Frühsommer geplant. „Und dann machen die Kinder von hier eine Instagram-Tour in London“, sagt sie. Erste Details klärt sie am Freitagmorgen bei der Partnerschule in Godshorn, während der CDU-Abgeordnete Rainer Fredermann die Gäste durch den Landtag führt.

Lesen Sie dazu auch: So feierten Langenhagen und Southwark in 2018 das Goose Dinner.

Langenhagens Bürgermeister Willi Minne (von links), Sandra Rhule, Bürgermeisterin von Southwark, und Organisatorin Birgit Naeschke lassen die Städtepartnerschaft hochleben. Quelle: Antje Bismark

40-Jahr-Feier in der Southwark Cathedral?

Bürgermeisterin Sandra Rhule wiederum kann sich vorstellen, dass die Langenhagener im Mai in die Southwark Cathedral kommen. Dann wird traditionell der Bürgermeister ernannt – ein aus ihrer Sicht gebührender Anlass, um den 40. Geburtstag der Städtepartnerschaft zu würdigen. „Das wäre ein unglaublich schöner Rahmen“, sagt Naeschke und sieht einen für beide Seiten positiven Effekt: „Es kämen kaum zusätzliche Kosten dazu.“

Im Gegenzug steht schon jetzt fest, dass neben dem Schulaustausch und Begegnungen mit der Handelskammer in Southwark im nächsten November wieder das Goose Dinner serviert wird. „The goose will be in the deal“, sagt Naeschke in Anspielung auf die Brexit-Verhandlungen. Dann gibt es allerdings eine Premiere: Am Tisch will auch Horst Waldfried teilnehmen, der seit elf Jahren für den Gänsebraten sorgt und der zum Jahreswechsel in den Ruhestand geht.

Eilidh Verhoeven, Leiterin der Boutcher School in Southwark (von rechts), und Organisatorin Birgit Naeschke danken dem Koch Horst Waldfried. Quelle: Antje Bismark
Seit elf Jahren kocht Horst Waldfried für das Goose Dinner - dafür dankt Organisatorin Birgit Naeschke. Im nächsten Jahr ist er wieder dabei, dann allerdings als Gast. Quelle: Antje Bismark

Von Antje Bismark

Die Ratssitzung am kommenden Montag dürfte sich erneut nicht nur um Sachthemen drehen. Nach den heftigen Streitereien der jüngsten Sitzung hat die AfD gleich zwei Anträge zur Aufarbeitung gestellt. Das Rathaus reagiert darauf verhalten.

23.11.2019

Der Kunsthandwerkermarkt KreativZeit lockte bereits am Freitag Hunderte Besucher in den Festsaal in Langenhagen. Die Mischung an besonderen Produkten kam bei den Gästen immer wieder gut an. Auch am Sonnabend ist der Markt im Eichenpark noch geöffnet.

23.11.2019

Was hilft gegen Ratten? Diese Frage hat der städtische Schädlingsbekämpfer Andreas Oeltze 120 Besuchern im Dorfgemeinschaftshaus beantwortet. Mit einer groß angelegten Informationskampagne will die Stadt den Einwohnern das Thema Rattenbekämpfung näher bringen. Die nächste Veranstaltung folgt am Dienstag im Ratssaal.

22.11.2019