Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Bürgerstiftung und Offene Gesellschaft zeigen gemeinsam Stärke
Umland Langenhagen

Langenhagen: Bürgerstiftung und Offene Gesellschaft arbeiten zusammen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:33 25.11.2019
Bürgerstiftung und Offene Gesellschaft arbeiten nun unter einem Dach: Jörg Kleczka (von links), Karin Saremba, Insa Becker-Wook, Sonja Vorwerk-Gerth, Jürgen Köhler, Claus Holtmann und Andrea Hesse. Quelle: Katerina Jarolim-Vormeier
Langenhagen

Ihre Ziele decken sich: Sie setzen sich beide für Toleranz, Offenheit und Gemeinschaftssinn ein. Deshalb haben sich die Bürgerstiftung Langenhagen und die Initiative Offene Gesellschaft zusammengetan und agieren ab sofort unter dem Dach der Stiftung gemeinsam. Allerdings behalten sie ihre Eigenständigkeit und ihr jeweils eigenes Profil.

Holtmann: Offene Gesellschaft ist ein Edelstein

„Die Offene Gesellschaft ist unter all den ehrenamtlichen Initiativen der letzten Jahre in Langenhagen ein Edelstein, der der Bürgerstiftung gleichzeitig Kraft, Bedeutung und auch Schmuck zuwachsen lässt“, sagte Präsident Claus Holtmann bei der offiziellen Bekanntgabe der neuen Kooperation im Restaurant Emma. Sowohl das Präsidium als auch der Stiftungsrat freuen sich nach eigenem Bekunden auf die Zusammenarbeit – speziell auch auf die Kollegialität mit den engagierten Mitstreitern aus der Initiative. Die Offenheit, Integration und Gemeinsinn fördernden Veranstaltungen und Projekte der Offenen Gesellschaft passten nahtlos in das Programm und die Haltung der Bürgerstiftung „und ergänzen dies in wunderbarer Weise“, sagte der Präsident.

Bürgerstiftung fördert Schwächere

Die Bürgerstiftung gibt es seit 2006. Die Offene Gesellschaft hatte sich erst vor zwei Jahren gebildet. Ob sogenannter bunter Brunch, Freiluftsingen, offenes Klavier oder das Europafest auf dem Marktplatz waren bislang die Aktionen der Initiative wie auch diverse Teilnahmen an Demonstrationen in Hannover und am Marsch für eine offene Gesellschaft in der Flughafenstadt. „Wir sind offen, organisiert und originell“, sagte Insa Becker-Wook von der Offenen Gesellschaft.

Einstimmiger Beschluss für Zusammenarbeit

Auch die Initiative fasste im Plenum einen einstimmigen Beschluss, um künftig als Unterstiftung – auch Treuhandstiftung genannt – mit der Bürgerstiftung einen gemeinsamen Weg zu beschreiten. „Das ist eine Win-win-Situation für beide Seiten“, erklärte Andrea Hesse, eine der Sprecherinnen. Durch das gemeinsame organisatorische Dach sei eine zusätzliche Vernetzung möglich, und für die Initiative gebe es mehr Sicherheit bei der Organisation von Veranstaltungen. „Die Kooperation nimmt der Initiative viel administrative Arbeit weg“, erläuterte Hesse.

Große Übereinstimmungen beider Akteure

Sowohl Stiftung als auch Initiative weisen große Übereinstimmungen auf. Sie setzen sich für das Gemeinwesen ein, lehnen die Ausgrenzung von Gruppen und Einzelpersonen ab und wollen den Zusammenhalt in Langenhagen stärken. Zudem engagieren sie sich gegen Diffamierungen jeglicher Art und eine Verrohung des öffentlichen Diskurses. Sie laden Bürger ein, sich diesem Engagement anzuschließen.

Programm für nächstes Jahr

Bereits geplant für das neue Jahr sind mehrere gemeinsame Veranstaltungen: Konzerte, eine Lesung, eine Ausstellung sowie die Beteiligung am Wochenende der Langenhagener Vereine. Außerdem sorgt das offene Klavier auch weiterhin für Gemeinschaftserlebnisse im City-Center sowie im Sommer auf dem Marktplatz. Fest steht zudem: Das Neujahrskonzert der Bürgerstiftung wird laut Holtmann unter dem Motto „Gemeinsam singen“ stehen.

Wer mitwirken will oder weitere Informationen wünscht, kann sich per E-Mail an info@buergerstiftung-langenhagen und im Internet auf www.offene-gesellschaft-langenhagen.de melden.

Lesen Sie dazu

Von Katerina Jarolim-Vormeier

Wegen einer Personalversammlung schränkt die Stadtverwaltung Langenhagen die Öffnungszeiten einiger Dienststellen am Mittwoch, 27. November, ein.

25.11.2019

Diese Ausstellung geht über Weihnachten und den Jahreswechsel hinaus: Die Galerie Depelmann zeigt Werke des bereits verstorbenen Künstlers Horst Janssen. Die Vernissage ist für Sonntag, 1. Dezember, geplant.

27.11.2019

Nach 47 Jahren und drei Monaten ist Schluss: Hartmut Dallmann, Dienststellenleiter der Bundespolizei am Flughafen Hannover in Langenhagen, geht in den Ruhestand. Der 63-Jährige war die vergangenen elf Jahre für die Sicherheit am Airport zuständig – und hatte einige prägende Einsätze.

25.11.2019