Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Mimuse: Musik-Nachhilfe und NightWash-Tour
Umland Langenhagen Mimuse: Musik-Nachhilfe und NightWash-Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:15 03.02.2019
Christoph Reuter steht bei der Mimuse auf der Bühne. Quelle: privat
Anzeige
Langenhagen

Die erste volle Woche im Februar – und zwei Kleinkunstabende bei der Mimuse. Am Donnerstag, 7. Februar, tritt Christoph Reuter im daunstärs an der Konrad-Adenauer-Straße auf. „Alle sind musikalisch – außer manche“ lautet sein Programm ab 20 Uhr. Der Theatersaal Langenhagen, Rathenaustraße, ist am Sonnabend, 9. Februar, Schauplatz der nächsten NightWash-Livetour. Ab 20 Uhr stehen Roberto Capitoni, Martina Schönherr, Thomas Spitzer und Ill-Young Kim auf der Bühne.

Eigentlich wird bei Konzerten nicht gesprochen. Christoph Reuter bricht das Schweigen und teilt nicht nur seine liebsten Klavierstücke, Eigenkompositionen und Jazzimprovisationen mit dem Publikum, sondern auch seine Gedanken. Was kann Musik, was keine andere Droge schafft? Seit über fünf Jahren ist Reuter mit Dr. Eckart von Hirschhausen auf Tour und entwickelte sich vom stillen Begleiter zum gewitzten Dialogpartner. Reuter wurde 2017 mit dem Thüringer Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Er zeigt den Zuhörern, dass sie viel musikalischer sind als sie denken. Die Eintrittskarten kosten 18 Euro.

Anzeige

Das beste aus dem Comedy-Waschsalon

Zwei Tage später im Theatersaal sehen die Zuschauer das Beste aus dem Comedy-Waschsalon. Es gibt eine unverwechselbare Mischung aus bekannten NightWash-Künstlern und aufstrebenden Newcomern. Mit von der Partie ist beispielsweise Roberto Capitoni.

Dass seine Pubertäts-Testosteron-Tochter mittlerweile im schwierigsten Alter steckt und er dabei an seine eigene Jugend zurückdenkt, beflügelt nicht nur seine Mimik, sondern auch seine Fantasie. Wenn dann auch noch der erste Freund nach Hause kommt, läuten bei Roberto die Alarmglocken, denn: „Italienerinnen küsst man nicht!“.

Ill-Young Kim erzählt von Abenteuern in Deutschland

Spannung versprechen auch die Abenteuer des Ill-Young Kim, der in Deutschland unterwegs ist, um neue Abgründe zu erforschen. Er schöpft aus haarsträubenden Erlebnissen, die er täglich als Deutscher mit asiatischem Aussehen macht. Dabei wird der waschechte Kölner mit dem nordkoreanischen Diktator verwechselt. Chaos bricht im China-Restaurant aus. Und Hunde hat Kim sowieso zum Fressen gern.

Martina Schönherr tritt mit NightWash auf. Quelle: privat

Martina Schönherr schnackt überall – morgens im Radio, abends auf der Bühne. Dort holt sie dann zum Ellerbecker Rundschlag aus: Freund, Familie, Nachbarn – alle müssen dran glauben. Schönherr haut raus, was sie denkt. Immer ehrlich und nie aufgesetzt. Das Quartett wird komplettiert durch Thomas Spitzer.

Christoph Reuter tritt am Donnerstag, 7. Februar, um 20 Uhr auf. Im daunstärs zahlen die Besucher 18 Euro. Die NightWash-Livetour kommt am Sonnabend, 9. Februar, in den Langenhagener Theatersaal. Das Programm beginnt um 20 Uhr. Karten kosten im Theatersaal zwischen 18 und 23 Euro je nach Platzwahl. Die Tickets gibt es zuzüglich Vorverkaufsgebühr in den HAZ/NP-Geschäftsstellen sowie im Internet auf www.haz.de/tickets und www.neuepresse.de/tickets. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf www.mimuse.de.

Von Stephan Hartung

Anzeige