Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Erstes Dog-Festival ist ein voller Erfolg
Umland Langenhagen

Langenhagen: Erstes Dog-Festival für Hundefreunde ist ein voller Erfolg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 21.07.2019
Die Eurasier sind eine sehr kinderfreundliche Rasse. Quelle: Gabriele Gerner
Engelbostel

„Gibt es auch allergiefreie Hunde?“ Der 11-Jährige lässt nicht locker und stellt an jedem Stand die gleiche Frage. Er ist gegen Tierhaare allergisch, möchte aber unbedingt einen Hund haben. Birgit Triebenbacher aus Garbsen freut sich über das Interesse des Jungen und erklärt ihm, dass auch ihre Kinder sich trotz zahlreicher Allergien an die langhaarigen Eurasier gewöhnt haben. Zusammen mit ihrem Mann Thomas züchtet sie diese Rasse und gibt Tipps zur Haltung, Erziehung und Gesundheitsvorsorge.

Vom richtigen Futter bis zum geeigneten Halsband – beim ersten Dog-Festival in Langenhagen haben die Besucher am Wochenende alles rund um das Leben mit einem Hund erfahren. Gut 400 Gäste besuchten allein am Sonnabend die Veranstaltung auf dem Gelände des Vereins für deutsche Schäferhunde.

Die Tierheilpraktikerin Skadi Becker informiert über ihre Heilmethode mit Blutegeln, Claudia Schwarz aus Diepholz bietet handgemachte Hundehalsbänder an. „Das Angebot hier ist total interessant“, findet Besucherin Terry Tregidgo. „Ich möchte mir bald wieder einen neuen Hund anschaffen und hole mir hier Anregungen.“ Jacqueline Dittmann aus Peine mit ihrem fünf Monate alten Schäferhund Conan erhofft sich von dem Besuch der Veranstaltung zahlreiche Tipps zur Erziehung. „Wir wollen uns mit anderen Hundebesitzern austauschen und neue Impulse bekommen“, sagt Petra Niederdorf, die mit Wilhelm Wortberg aus Lippe angereist ist.

Assistenzhunde machen ihre Besitzer unabhängiger

Ein besonderer Hingucker ist der Stand des Vereins Apporte Assistenzhunde, der Rollstuhlfahrern dabei hilft, einen Assistenzhund zu bekommen. Andreas Guba aus Kleefeld hat schon seit sieben Jahren Hündin Nala, eine Golden-Retriever-und-Labrador-Mischung, an seiner Seite. Bereitwillig führt der Rollstuhlfahrer dem Publikum vor, wie Nala auf Kommando Schränke öffnet, Gegenstände herausholt und sie ihrem Herrchen bringt. Danach schließt sie die Schranktür wieder zu. „Es gibt sogar Begleithunde, die ihrem Besitzer die Kleidung ausziehen und abends das Licht ausschalten“, erzählt Andrea Ehlers, die auch auf den Rollstuhl angewiesen ist. „Damit ersparen sie den Menschen den Pflegedienst und machen sie ein Stück weit unabhängiger.“

Das Dog-Festival am Sonnabend, 20. Juli, und Sonntag, 21. Juli, läuft von 11 bis 18 Uhr auf dem Gelände des Vereins für deutsche Schäferhunde, Köllingsmoor 1 in Engelbostel. Der Eintritt ist frei.

Wieviel Freude Besitzer mit gut abgerichteten Hunden haben können und wie sehr Menschen von der Lernfähigkeit der Vierbeiner profitieren, zeigen diverse Shows: Ob Rettungshunde, Rauschgiftspürhunde oder Vierbeiner, die mit ihren Besitzern Frisbee spielen – die Möglichkeiten, Hunde zu trainieren sind vielfältig. „Das möchten wir mit diesem Festival zeigen“, sagt Organisator Tim Piccenini. „Es muss nicht immer die Hundeschule sein, in der man lernt, einen Hund zu erziehen“, findet der 49-Jährige, der auch Vorsitzender des Vereins für deutsche Schäferhunde in Hannover ist. „Hundevereine bieten so ein breites Spektrum an Möglichkeiten, hier sammelt sich ganz viel Know-How. Die Vereine sollten der erste Anlaufpunkt für Hundebesitzer sein.“

Lesen Sie auch:

Einbruch im Schäferhundverein

Von Gabriele Gerner

Krankheiten oder die Dürre haben ihnen zugesetzt: Vier Bäume müssen in Langenhagen gefällt werden. Diese sind nach Auskunft der Stadt nicht mehr sicher. Die Arbeiten beginnen ab 22. Juli.

20.07.2019

Kino statt Gottesdienst: Die Gemeinde der Emmauskirche lädt zu drei weiteren Vorführungen im Sommerkino ein. Jeweils mittwochs werden in der Kirche Filme gezeigt. Zudem öffnet ein Weingarten.

20.07.2019

Jahrelang musste das Team um jeden Euro kämpfen, jetzt ebnet ein internationales Abkommen den Weg: Das Budget für den Frauennotruf Ophelia wächst deutlich. Doch das Raumproblem drückt weiterhin.

19.07.2019