Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Fahrraddiebstahl: Polizei erfährt erst mit Verspätung von der Tat
Umland Langenhagen

Langenhagen: Fahrraddiebstahl am Fasanenweg Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 19.07.2021
Die Polizei Langenhagen sucht nach einem doppelten Fahrraddiebstahl nach dem Täter.
Die Polizei Langenhagen sucht nach einem doppelten Fahrraddiebstahl nach dem Täter. Quelle: Andreas Gebert/dpa
Anzeige
Langenhagen

Ein Unbekannter hat am frühen Sonnabendmorgen von einem Grundstück in Langenhagen zwei Fahrräder gestohlen. Zwar gab es eine Zeugin, die den Mann dabei beobachtete. Die Polizei erfuhr jedoch erst mit Verspätung von dem Diebstahl, sodass eine Fahndung nach dem Täter keinen Sinn mehr machte.

Sonnabend, gegen 5.20 Uhr am Fasanenweg, einer ruhigen Wohnstraße am Reuterdamm nahe dem Wietzepark: Ein Mann stieg über einen Gartenzaun. Wenige Minuten später entfernte er sich zwei Fahrrädern, die zuvor mit Schlössern gesichert waren, in unbekannte Richtung. Eine Zeugin beobachtete das Geschehen zwar, allerdings meldete sie sich erst eine Dreiviertelstunde später bei der Polizei. Da war der Dieb bereits über alle Berge.

Polizei sucht nach ungepflegt wirkendem Mann

Gestohlen hat der Dieb ein schwarzes Bergamont-Trekkingrad, Typ Vitess CTD, und ein schwarz-silbernes Damenrad der Marke Diamant. Daran war ein Springer-Fahrradhalter für Hunde montiert. Den Gesamtwert des Diebesgutes gibt die Polizei mit rund 1050 Euro an.

Der Täter soll etwa 25 bis 30 Jahre alt und 1,75 bis 1,80 Meter groß sein. Er trug eine Mütze oder ein Basecap. Die Polizei bezeichnet sein Aussehen als südeuropäisch und ungepflegt. Weitere Zeugen sollten sich im Kommissariat Langenhagen unter Telefon (05 11) 1 09 42 15 melden.

Es kommt immer wieder vor, dass sich Zeugen von Straftaten erst mit deutlicher Verzögerung bei der Polizei melden – beispielsweise, weil sie ihren Beobachtungen zunächst keine Bedeutung beimessen. Für eine Fahndung im Nahbereich ist es dann oftmals zu spät. Die Polizei bittet deshalb darum, verdächtige Beobachtungen auch wirklich unmittelbar mitzuteilen.

Von Frank Walter

06:38 Uhr
18.07.2021