Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Godshorn erhält Bücherschrank für alle
Umland Langenhagen

Langenhagen: Godshorn erhält Bücherschrank für alle

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 28.11.2019
Schrank und Bank laden in Godshorn zum Lesen ein. Quelle: Stadt Langenhagen
Godshorn

Nun hat auch Godshorn einen offenen Bücherschrank: Dieser ist auf dem Le-Trait-Platz aufgestellt worden. Er ist 165 Zentimeter hoch, aus Metall sowie Holz und hat eine moderne Form. Er bietet Platz für rund 200 Bücher. Der neue Bücherschrank – die Stadt hat gut 5800 Euro investiert – lädt die Einwohner ab sofort zum Lesen, Entdecken und Tauschen ein. „Ich wünsche allen Godshorner Leseratten viel Spaß beim Büchertauschen und Schmökern“, sagt Bürgermeister Mirko Heuer.

Eine erste Grundausstattung des Bücherschrankes wurde von der Stadtbibliothek Langenhagen gestiftet. Doch auch die Godshorner sind eingeladen, Bücher vorbeizubringen. Romane, Krimis, Wissensbücher, aber auch Kinderbücher sind willkommen.

Schrank enthält auch eine Sitzbank

„Die Aufstellung des Schrankes war ein Wunsch aus unserem Ortsrat“, sagt Godshorns Ortsbürgermeisterin Ute Biehlmann-Sprung. Da allerdings das Geld des Ortsrates für dieses Modell nicht ausreichte, hat die Stadtverwaltung etwas dazugegeben. Heuer dankte insbesondere dem Ortsratsmitglied Habib Eslami (Grüne), der die Patenschaft für den Bücherschrank übernommen hat, diesen regelmäßig kontrolliert und dafür sorgt, dass Inhalt und Schrank stets in Ordnung sind. Der Clou: Der Schrank erhält eine Bank. Man kann also gleich an Ort und Stelle zu lesen beginnen.

Das Prinzip ist einfach: Der Schrank ist rund um die Uhr zugänglich und steht allen Menschen auch von außerhalb Godshorns zur Verfügung. Wer ein Buch lesen möchte, darf es entnehmen und kann wieder zurückbringen. Aber auch ein anderes Buch darf gern als Ersatz in den Schrank gestellt werden. Allerdings: Es dürfen immer nur so viele Bücher in den Schrank hineingestellt werden, wie hineinpassen. Bücher, die keinen Platz mehr finden, müssen wieder mitgenommen werden.

Lesen Sie auch

Von Stephan Hartung

Die Geschichte von Hannah in Langenhagen ist ein Erfolgsmodell: Die Stadtverwaltung und der ADFC blicken auf eine positive Bilanz. Denn in den vergangenen sechs Monaten ist das Lastenfahrrad mit Elektroantrieb zu 84 Prozent ausgebucht gewesen.

27.11.2019

Fahrkarten und -pläne für die Busse und Bahnen der Üstra sind ab Freitag wieder auf dem Langenhagener Marktplatz im Infomobil des Verkehrsunternehmens erhältlich. Tickets allein sind weiterhin an Verkaufsstellen im Stadtkern erhältlich.

27.11.2019

Die Schornsteinfegerschule kehrt Langenhagen den Rücken und wird neu in Hannover gebaut. Die einst für den Neubau der Schule vorgesehene Fläche an der Vinnhorster Straße könnte nun nach Vorstellung der Stadtverwaltung für Wohnungsbau verwendet werden.

27.11.2019