Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Immer mehr Menschen wollen imkern
Umland Langenhagen

Langenhagen: Immer mehr Menschen wollen imkern 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 10.05.2019
Christoph Schmieta vom Imkerverein Wedemark demonstriert dem Imkernachwuchs verschiedene Beuten, in denen Honigbienen gehalten werden können. Quelle: Ursula Kallenbach
Langenhagen

Jeder ist Jung-Imker, der anfängt – unabhängig von seinem Alter. Insgesamt 155 Einsteiger haben jetzt am Lehrbienenstand des Imkervereins Langenhagen am alten Wasserturm im Eichenpark ihre Grundausbildung in Theorie und Praxis absolviert. Es war nicht das typische Bienenflugwetter – vielleicht ganz gut so: Stiche gab es deshalb nicht. Der Vorsitzende des Kreisimkervereins Hannover, Horst Schäfer, als Veranstalter der Schulung hatte in den vergangenen Wochen denoch genug zu tun.

Zwei Termine im März in „Imkertheorie“ waren vorausgegangen, bis es jetzt in die spannende Praxis ging. Ob „Dampfwachsschmelzer, Entdeckelungsmaschine für die Waben, Honigschleuder oder Desinfektionsgerät“ – alle notwendigen Gerätschaften stellt der Kreisimkerverein Hannover am Langenhagener Lehrbienenstand den Mitgliedern kostenfrei zur Verfügung und nutzt sie bei Schulungen. Fachleute aus 13 Vereinen des Kreisimkervereins haben im jüngsten Grundkurs auf dem Außengelände und in den Räumen im Wasserturm jetzt ihr Wissen weitergegeben.

Jedes Jahr verzeichnen die Imker 20 Prozent mehr Nachwuchs in ihren Reihen. Der Kreisimkerverein Hannover hat jetzt 155 Neu-Imkern in einem Grundkurs in Langenhagen Theorie und Praxis beigebracht.

Eine Urkunde bescheinigt die erfolgreiche Teilnahme am Grundkurs. Sie berechtigt zum Aufstellen eines Bienenstandes und dazu, Fördergeld für das Vorankommen von Bienenvölkern und eben Imkern zu beantragen. Sechs Bienenvölker pflegen Imker im Schnitt. Wer den Grundkurs absolviert hat, kann jahrelang in Aufbaukursen über Königinnen, Wabenhygiene, Wachspflege oder Bienenpsychologie weiterlernen – „Passen Sie auf, dass das Volk nicht auf dumme Gedanken kommt und schwärmt“. Allerdings: Wer die Homepage des Lehrbienenstandes ansteuert, wird erstmal enttäuscht sein: Alle absehbaren Kurse sind ausgebucht – Imkern und Honig sind offenbar im Trend.

Im Trend: Alle Imkerkurse sind ausgebucht

„Dies war jetzt die erste Schulklasse, erste Stunde. Aber es geht weiter bis zum ,Abi’. Das können nur die Imkervereine vor Ort leisten“, ordnete Christoph Schmieta die Schulung ein. Mit dem Vorsitzenden des Imkervereins Wedemark waren weitere Wedemärker Imker am Wasserturm mit Rat und Tat zur Stelle und beantworteten die vielen Fragen der Jung-Imker. Gleichzeitig boten sie sich als persönliche Kontaktpersonen in den Imkervereinen vor Ort an.

Der Imkerverein Langenhagen Hannover-Land von 1863 pflegt seit mehr als 20 Jahren in dem ehemaligen Wasserturm im Eichenpark an der Stadtparkallee seinen Lehrbienenstand. Auf dem Freigelände werden mittlerweile 15 Bienenvölker für den Lehrbetrieb gehalten. Und noch eine imposante Zahl: Mehr als 1000 Imker betreiben ihr Hobby in der Region Hannover. Der Landesverband zählt von Göttingen bis nach Hamburg über 8000 Mitglieder – generationsübergreifend.

Aktuelle Informationen zu Kursen gibt der Leiter des Lehrbienenstandes, Siegfried Neske, Telefon (0511) 733154 oder siegfried.neske@gmx.de)

Von Ursula Kallenbach

Haben sich da etwa ein 36 Jahre alter VW-Fahrer und ein 69 Jahre alter Mann im Mercedes ein illegales Autorennen geliefert? Dieser Frage geht gerade die Polizei nach und sucht nun Zeugen für den Vorfall in Kaltenweide.

07.05.2019

In Langenhagen droht ein weiterer Engpass auf der Walsroder Straße. Zwischen Robert-Koch-Straße und Hausnummer 167 regelt eine Ampel den Verkehr. In diesem Abschnitt wird die Zufahrt zu dem neuen Supermarkt gebaut.

10.05.2019

Die Gesellschaft für Behindertenarbeit (GBA) informiert in Langenhagen zum Thema Inklusion. Ein erstes Fazit: Die Stadt ist zwar auf einem guten Weg, doch es gibt noch reichlich zu tun.

10.05.2019