Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Halter setzt fünf Welpen im Karton aus
Umland Langenhagen Halter setzt fünf Welpen im Karton aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 05.08.2018
Um fünf ausgesetzte Hunde-Welpen kümmern sich seit dem Wochenende die Mitarbeiter des Tierheims an der Evershorster Straße. Quelle: privat
Krähenwinkel/Altwarmbüchen

Ihre Rasse? Unbekannt. Ihre Mutter? Unbekannt. Ihr Geburtsdatum? Unbekannt. Denn die kleinen Welpen, um die sich zwei Mitarbeiter des Tierheims seit dem Wochenende kümmern müssen, wurden in einem Umzugskarton ausgesetzt. Diesen entdeckte eine Hundehalterin aus Altwarmbüchen, als sie am Freitag gegen 7.30 Uhr mit ihrem Vierbeiner am Blocksberg unterwegs war. „Dabei bemerkte sie Geräusche in dem Karton“, sagt Anke Forentheil vom Tierheim an der Evershorster Straße in Krähenwinkel.

Die Passantin entdeckte die erst wenige Tage alten Tierbabys, die auf einer weißen, aber verschmutzten Decke lagen. Sie nahm den Karton kurzerhand mit, ehe die heißen Temperaturen den Welpen noch mehr zu schaffen machten, und alarmierte das Tierheim. Dessen Mitarbeiter holten die etwa am 29. Juli geborenen Tiere – drei weibliche und zwei männliche – ab. Sie befinden sich seitdem in der Obhut der Tierpfleger, die sie nach Aussagen Forentheils rund um die Uhr betreuen. Nach Einschätzung der Fachleute wurden die Welpen zumindest am Anfang noch gesäugt, sie waren in einem guten Zustand. Beim Auffinden trugen sie noch die Nabelschnur.

Fünf ausgesetzte Welpen beschäftigen seit dem Wochenende die Mitarbeiter des Tierheims. Sie suchen Zeugen, die Hinweise auf den Halter geben können.

Tiere werden erst in neun bis zehn Wochen vermittelt

Frühestens in neun bis zehn Wochen können die Tiere vermittelt werden, sofern sie nicht erkranken, wie Forentheil betont. Interessenten können sich ausschließlich per E-Mail an info@tierheim-hannover.de bewerben. Dabei müssen sie unter anderem Auskunft geben über die Wohnsituation, Familienmitglieder, Betreuungsangebote und Erfahrungen bei der Hundehaltung.

Die Tierpfleger hoffen auf Zeugen, die Hinweise zu der Mutter geben können – der die Welpen „entrissen“ wurden, wie Forentheil es formuliert. Aufgrund der Fellfarbe könnte es sich um Sennen-Mix-Welpen handeln. Eine genaue Aussage können die Tierpfleger aber wegen des jungen Alters nicht treffen. Sie nehmen Hinweise unter Telefon (0511) 9733980 entgegen. Erst wenn sie auch der Polizei einige Angaben übergeben können, werden sie Anzeige erstatten.

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Komplett ausgebrannt ist am Sonnabend ein Range Rover auf der Wagenzeller Straße: Die Ortsfeuerwehr löschte das Fahrzeug und verhinderte, dass die Flammen sich auf dem Grünstreifen ausbreiteten.

05.08.2018

Unter dem Motto Vogelmusik steht das erste Straßenkonzert in Wiesenau am Sonnabend, 25. August, ab 15.30 Uhr – dann laden sechs Ensembles zum Zuhören und Mitsingen an der Bachstraße ein.

04.08.2018

Gleich zwei Unfälle mit Verletzten haben sich innerhalb von 24 Stunden an der Theodor-Heuss-Straße ereignet. In beiden Fällen entstand zudem hoher Schaden an den beteiligten Autos.

05.08.2018