Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Junger Autofahrer stirbt nach Unfall an schweren Verletzungen
Umland Langenhagen

Langenhagen: Junger Autofahrer aus Neustadt stirbt nach Unfall an schweren Verletzungen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 24.11.2019
Nach einem schweren Verkehrsunfall ist die Feuerwehr Kaltenweide mit einem Großaufgebot an die Landesstraße 190 ausgerückt. Quelle: Felix Dankowsky (Feuerwehr)
Langenhagen

Bei einem Verkehrsunfall am Sonnabend auf der Weiherfeldallee, der Kaltenweider Ortsdurchfahrt der Landesstraße 190, ist ein 26 Jahre alter Autofahrer schwer verletzt worden. Der junge Mann aus Neustadt am Rübenberge starb nach Polizeiangaben einen Tag später in einer Klinik an seinen Verletzungen.

Nach Auskunft von Polizeisprecherin Antje Heilmann ereignete sich der Unfall am Sonnabend gegen 22.15 Uhr. Der Mann hatte aus Richtung Mellendorf kommend aus bislang ungeklärter Ursache in Höhe der Bushaltestelle „Kaltenweide Autobahn“ nördlich des Kreisels offenbar die Kontrolle über seinen BMW verloren. In der Folge kam das Fahrzeug nach links von der Straße ab und prallte anschließend gegen einen Baum.

Die Feuerwehr leuchtet nach dem schweren Verkehrsunfall die Einsatzstelle aus. Quelle: Felix Dankowsky (Feuerwehr)

Polizisten können Unfallfahrer zunächst wiederbeleben

Die Ortsfeuerwehren aus Kaltenweide und Langenhagen wurden um 22.25 Uhr alarmiert. Unter Leitung von Kaltenweides Ortsbrandmeister Uwe Glaser rückten 27 Rettungskräfte mit sechs Fahrzeugen aus. Wie Feuerwehrsprecher Felix Dankowsky berichtete, hieß es in der Erstmeldung der Regionsleitstelle, dass der Fahrer in dem BMW der Einser-Serie eingeklemmt und leblos sei.

Die zuerst am Einsatzort eintreffenden Polizisten des Kommissariats Langenhagen hatten den 26-Jährigen aus dem Wrack befreien können. Die Beamten konnten den Mann zunächst wiederbeleben. „Der Verunglückte wurde von einem Rettungswagen in Begleitung eines Notarztes in eine Klinik transportiert“, heißt es von Heilmann weiter. Doch die Verletzungen waren so schwer, dass der Mann am Sonntagmorgen in dem Krankenhaus starb.

Die Weiherfeldallee blieb während des Einsatzes bis etwa 0.15 Uhr komplett gesperrt. Den Schaden beziffert die Polizistin auf etwa 17.000 Euro.

Weitere Einsatzmeldungen von Polizei und Feuerwehr Langenhagen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Sven Warnecke

Bei einem Verkehrsunfall ist in Langenhagen eine junge Radfahrerin verletzt worden. Nach Auskunft der Polizei hat die 18-Jährige offenbar die Vorfahrt eines Autos missachtet.

24.11.2019

Couragierte Kunden eines Lebensmittelgeschäftes haben in Langenhagen einen Ladendieb trotz heftiger Gegenwehr überwältigt. Die zwischenzeitlich alarmierte Polizei hat den völlig betrunkenen Täter vorläufig festgenommen.

24.11.2019

Der Kater Uwe hält seit einiger Zeit nicht nur seine Familie, sondern auch sein Heimatdorf Kaltenweide im Norden Langenhagens auf Trab. Wer ihn sucht, trifft ihn im Spielzeugladen beim Mittagsschlaf in den Plüschtieren. Oder er begleitet Bekannte beim Joggen.

24.11.2019