Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Nachwuchs der Feuerwehr bereitet sich für den Ernstfall vor
Umland Langenhagen

Langenhagen: Nachwuchs der Feuerwehr bereitet sich bei Jugendflamme für Ernstfall vor

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 28.10.2019
Nach drei intensiven Prüfungsstunden kommen die 29 Nachwuchskräfte der Regions-Jugendfeuerwehr Hannover zum Abschlussfoto vor der Godshorner Wache zusammen. Alle Nachwuchskräfte haben die Jugendflamme III bestanden. Quelle: Patricia Chadde
Godshorn

29 Teilnehmer aus den Jugendfeuerwehren der Region Hannover haben sich jetzt zur Abnahme der Jugendflamme III in Godshorn getroffen. Fünf Prüflinge stammen aus dem Ort. „Die fünf Meldungen haben wir als schönen Anlass genommen, die Veranstaltung auch im Haus der Godshorner Ortsfeuerwehr durchzuführen“, erläutert Lars Hedwig die Standortwahl. Als stellvertretender Regionsjugendfeuerwehrwart und Fachbereichsleiter Wettbewerbe freut er sich über 30 eingereichte Anmeldungen.

Jugendliche beweisen Nerven

Tatsächlich standen am vergangenen Sonntag 29 Feuerwehr-Nachwuchskräfte bereit, um die anspruchsvollen Prüfungsaufgaben zu bewältigen. Bei den mindestens 15 Jahre alten Mitgliedern der Jugendfeuerwehr sind Sachkenntnis und Schnelligkeit gleichermaßen gefragt. „Nur 43 Sekunden Zeit bekommen die Anwärter zum Ausrollen eines doppelt gerollten C-Druckschlauches, der gerade gezogen und einfach wieder aufgerollt werden muss“, berichtet Daniel Imhof von einer der Aufgaben. Auch das Anlegen eines Rettungsknotens mit einem sogenannten Spierenstich und die Erläuterung sowie sachkundige Anwendung von der Löschdecke über die Feuerpatsche bis hin zum Kleinlöschgerät sind Thema. Doch schon die Prüfungszulassung birgt Hürden, schließlich werden zahlreiche Vorleistungen erwartet.

Im Feuerwehrhaus von Godshorn werden die Jugendflamme-III-Abzeichen feierlich an den Feuerwehrnachwuchs übergeben.

Imhof, er ist stellvertretender Regionsjugendfeuerwehrwart und Fachbereichsleiter für Öffentlichkeitsarbeit in der Region Hannover, zählt sie auf. „Neun Stunden Erste Hilfe zählen ebenso zu den Voraussetzungen, wie das Schwimmabzeichen in Gold oder das Sportabzeichen in Bronze“, erläutert er. „Ein Schulpraktikum in einer sozialen Einrichtung wird damit gleichgesetzt.“

Die Stimmung im Godshorner Feuerwehrhaus ist positiv. Aber es wird auch deutlich, dass die jungen Leute ihre Aufgaben sehr ernst nehmen. „Das habt ihr alle richtig toll gemacht“, lobt Michael Maron immer wieder die Prüflinge, wenn sie eine Station abhaken können. Als stellvertretender Stadtjugendwart für Langenhagen ist er auch ein bisschen stolz, dass es in Godshorn wie geschmiert läuft. Ob Kaffee trinken, Formulare ausfüllen, mal eben eine Bank umstellen und den Rettungsknoten überprüfen – Helfer, Prüfer und Prüflinge sind mit Eifer dabei.

Urkunden werden feierlich überreicht, das Abzeichen angesteckt

Schon nach zwei Stunden können die ersten Abzeichen ausgepackt und die Urkunden ausgefüllt werden. Die feierliche Übergabe ist in der Fahrzeughalle der Godshorner Feuerwehr, zum Erinnerungsfoto geht es dann nach draußen. „Viele wechseln nach bestandener Jugendflamme III in die Einsatzabteilung“, berichtet der Godshorner Jugendwart Tim Bogorell. Und stolz ist er, denn alle fünf Teilnehmer bei den Prüfungen tragen später die Jugendflamme III an ihrem Overall. „Was will man mehr“, betont Bogorell.

Elf Sekunden schneller als nötig

Nach der feierlichen Übergabe geht es für die meisten nach Hause, nur Kimberly Rähr zeigt noch mal für die Fotodokumentation, wie das mit dem C-Druckschlauch funktioniert. Drei Stunden nach Prüfungsbeginn wirft sie den Schlauch, rennt hinterher, wickelt ihn blitzschnell wieder auf und strahlt mit roten Wangen. 32 Sekunden – das macht ihr so schnell keiner nach.

Von Patricia Chadde

Zu junge Fahrerin, falsches Fahrzeug am falschen Ort: Die Polizei Langenhagen hatte am Sonntag ein ernstes Wort mit einem Elternpaar an der Brüsseler Straße zu wechseln, nachdem die Beamten die 12-jährige Tochter auf einem E-Scooter erwischt hatten.

28.10.2019

Die Polizei Langenhagen sucht Zeugen für einen Parkrempler an der Walsroder Straße am frühen Sonntagabend. Dabei entstand an einem VW Golf ein Schaden von rund 300 Euro.

28.10.2019

Den Arbeitskreis Grünes Langenhagen gibt es nicht mehr. Die Mitglieder haben das Ende ihres ehrenamtlichen Engagements bekannt gegeben, weil schlicht der Nachwuchs fehlte. Die Aktion Offene Pforte soll es jedoch weiterhin geben.

28.10.2019