Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Percussion Group überzeugt Publikum beim Jahreskonzert
Umland Langenhagen

Langenhagen: Percussion Group überzeugt Publikum beim Jahreskonzert

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 09.09.2019
Das Jahreskonzert der Percussion Group Langenhagen begeistert die Zuhörer im Theatersaal. Quelle: Julia Gödde-Polley
Langenhagen

„Mitsingen und Mitklatschen ist unbedingt erwünscht“, ermunterte Stefan Polzer, stellvertretender Leiter der Langenhagener Musikschule, die Zuhörer. Der Theatersaal war voll besetzt – und das Publikum setzte die Aufforderung direkt um. Beim zweiten Stück des Jahreskonzerts der Percussion Group Langenhagen (PGL) klatschten die Menschen im Takt der Musik mit und sparten am Ende des Stücks trotzdem nicht mit Beifall. Knapp 100 Musiker und die drei Schlagzeuglehrer Frank Schauer, Thorsten Harnitz und Stefan Polzer begeisterten das Publikum während des knapp zwei Stunden dauernden Auftritts. Auch für die Betreuer der diesjährigen Musikschulfreizeit gab es viel Lob und Applaus für ihre Arbeit.

Im voll besetzten Theatersaal spielen die Künstler der Musikschule das Jahreskonzert.

„Wir starten traditionell mit dem Nachwuchs“, kündigte Polzer zu Konzertbeginn an. „Dementsprechend geht denen jetzt die Düse.“ Doch die Kinder meisterten ihren Auftritt an den Trommeln mit Bravour.

Jährliche Konzerte seit 1996

„Wir versuchen, alle Schlagzeuger mitwirken zu lassen“, berichtete Polzer während einer Umbauphase dem Publikum. Dies sei jedes Jahr eine Herausforderung. Es war das 24. PGL-Jahreskonzert. Die Premiere gab es 1996. „Als ich nachgerechnet hab, habe ich mich ehrlich gesagt alt gefühlt“, sagte Polzer. Er bezeichnete die PGL als Familie – und diese werde immer größer.

Für das Konzert hatten die Musiker ein buntes Programm zusammengestellt und eine „wahre Materialschlacht“ mit einer „extremen Logistik“ vorbereitet. Seit 10 Uhr hatten die Teilnehmer am sonntäglichen Konzerttag den Umbau geprobt, berichtete Polzer dem Publikum.

Dank an Betreuer der Sommerferienfreizeit

Niklas Rihm begeistert mit seinem Solo an der Marimba.  Quelle: Julia Gödde-Polley

Applaus für Solo an der Marimba

Mit dem Lied „Senat“ präsentierten die Musiker ein von Harnitz selbst komponiertes Stück. Dabei hat der Schlagzeuglehrer die Debatten und Diskussionen im amerikanischen Senat musikalisch umgesetzt. Mucksmäuschenstill wurde es im Theatersaal, als Niklas Rihm auf der Bühne stand. Nur das Klicken der Fotokameras war zu hören. Der Jugendliche präsentierte sein Können an der Marimba und spielte „Yellow After the Rain“. Nach dem letzten Ton gab es tosenden Applaus. Strandflair mit entspannter Musik kam im Konzertsaal auf, als eine Gruppe um den stellvertretenden Musikschulleiter mit Sonnenbrillen und Hawaiiketten um den Hals das Lied „Bossa Nova“ zum Besten gab.

Der Höhepunkt kam zum Schluss: Die Musiker spielten „Bohemian Rhapsody“ der englischen Band Queen. Danach hielt die Zuhörer nichts mehr auf den Stühlen. Es folgte minutenlanger Applaus im Stehen. „Die haben uns nicht von der Bühne gelassen“, kommentierte Polzer nach dem Konzert. „Es war eine Wahnsinnsstimmung.“ Die Musiker spielten mit „Oye Como Va“ eine Zugabe.

Für die Musikschüler und ihre Lehrer ist nach dem Konzert vor dem Konzert: Die Zuhörer können sich auch im nächsten Jahr auf eins freuen, kündigte Polzer an.

Lesen Sie auch:

Ein Tanz zum Abschluss: So war die Sommerfreizeit der Musikschule

Reise auf die Insel wirkt inspirierend

Nachfrage setzt Musikfreizeit unter Druck

Von Julia Gödde-Polley

In diesem Jahr wartet auf die Besucher im September ein ganz besonderer Hegermarkt: Denn die Veranstaltung des Hegerings Langenhagen wird in Engelbostel nunmehr seit zehn Jahren angeboten. Auch die Erntekrone wird angebracht.

09.09.2019

Ein Diner en blanc – also ganz in Weiß ist bereits hinlänglich bekannt. Das Pendant in Rot ist indes noch relativ neu. In Langenhagen bietet die SPD eine derartige Veranstaltung seit fünf Jahren an.

09.09.2019

Funkenflug bei Arbeiten an den Gleisen der Stadtbahnlinie 1 in Langenhagen hat am Sonntagnachmittag offensichtlich einen Schwelbrand ausgelöst. Am Abend wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr ein zweites Mal alarmiert – allerdings zu einer anderen Stelle.

09.09.2019