Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Polizei ermittelt wegen Verdachts eines illegalen Autorennens
Umland Langenhagen

Langenhagen: Polizei ermittelt wegen Verdacht eines illegalen Autorennens

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 07.05.2019
Die Polizei Langenhagen ermittelt wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens. Quelle: Sebastian Willnow (dpa)/Symbolbild
Kaltenweide

Wegen des Verdachts eines illegalen Autorennens ermittelt nun die Polizei Langenhagen. Für den Vorfall, der sich bereits am Freitag, 3. Mai, um 11 Uhr auf der Weiherfeldallee in Kaltenweide zugetragen haben soll, suchen die Ermittler nun Zeugen.

Nach Auskunft von Langenhagens Polizeisprecher Patrick Götze soll es dabei auf einer Strecke von etwa 250 Meter zwischen dem Weiherfeldkreisel und der Einmündung der Clara-Schumann-Straße in Fahrtrichtung Stadtzentrum zu einem Beschleunigungsrennen zwischen einem 36 Jahre alten VW-Fahrer sowie einem 69-jährigen Mercedes-Fahrer gekommen sein. Gegen beide hat die Polizei nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Männer hatten nach Polizeiangaben bei dem Rennen die gesamte Breite der Weiherfeldallee genutzt. Wegen Gegenverkehrs musste einer dann ausweichen. In der Folge touchierte der Jüngere dann den rechten Bordstein und demolierte seine Reifen am Auto.

In der anschließenden polizeilichen Vernehmung gab der Mercedes-Fahrer an, dass der vor ihm fahrende Mann in seinem VW nach seinem Geschmack zu langsam unterwegs gewesen sein soll. Aus diesem Grund hatte er wohl zum Überholen angesetzt. Möglicherweise gefiel das dem Jüngeren auch wegen des dort geltenden Überholverbots nicht, heißt es von der Polizei am Dienstag. Denn auch dieser soll nach Angaben Götzes dann Gas gegeben haben – mit bekanntem Ausgang.

Die Ermittler suchen nun Zeugen des Vorfalls, speziell einen unbeteiligten Autofahrer der dem Duo auf der Weiherfeldallee entgegenkam. Hinweise erbittet das Kommissariat, Telefon (0511) 1094215. Weitere Einsatzmeldungen aus Langenhagen lesen Sie hier.

Von Sven Warnecke

In Langenhagen droht ein weiterer Engpass auf der Walsroder Straße. Zwischen Robert-Koch-Straße und Hausnummer 167 regelt eine Ampel den Verkehr. In diesem Abschnitt wird die Zufahrt zu dem neuen Supermarkt gebaut.

10.05.2019

Die Gesellschaft für Behindertenarbeit (GBA) informiert in Langenhagen zum Thema Inklusion. Ein erstes Fazit: Die Stadt ist zwar auf einem guten Weg, doch es gibt noch reichlich zu tun.

10.05.2019

Bei einem Informationsabend der Region und der Stadt Langenhagen steht das Thema Pflegekinder auf der Agenda. Die kostenlose und unverbindliche Veranstaltung beginnt am 14. Mai um 18 Uhr im Haus der Jugend.

10.05.2019