Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Elisabeth-Arkaden: Polizei sucht Drohnen-Piloten
Umland Langenhagen Elisabeth-Arkaden: Polizei sucht Drohnen-Piloten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 24.03.2019
Der Einsatz von Drohnen ist inzwischen klar geregelt. Wer diese Fluggeräte an unerlaubten Stellen fliegen lässt, bekommt Ärger. Quelle: Sven Warnecke (Archiv)
Anzeige
Langenhagen

Die Polizei sucht einen etwa 40-jährigen Mann, der am Freitag gegen 11 Uhr im Bereich der Elisabeth-Arkaden unerlaubt eine Drohne hat fliegen lassen. Der als Bartträger beschriebene Mann (rund 1,80 Meter groß) habe das Fluggerät in etwa ein bis eineinhalb Metern Höhe fliegen lassen; nach Angaben der Polizei verstößt er damit gegen die Verordnung, die für die Benutzung von Drohnen gilt. Als der Drohnen-Pilot wenig später erneut dort auftauchte, um diesmal mit einem Weitwinkelobjektiv Fotos von einer Leiter aus zu machen, sprach ihn eine Zeugin auf den Drohnenflug an. Der Angesproche habe daraufhin nach Zeugenaussagen „fluchtartig“ den Bereich verlassen.

Wer Hinweise auf die Identität des Mannes geben kann, erreicht die Polizei Langenhagen in der Ostpassage sowie unter Telefon (0511) 1094215.

Anzeige

Weitere Polizeimeldungen aus dem Stadtgebiet Langenhagens finden Sie hier im Polizei-Ticker.

Von Rebekka Neander