Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Notfalleinsatz mit Happy End: Polizei und Feuerwehr retten „leblosen“ Teddy
Umland Langenhagen

Langenhagen: Polizei und Feuerwehr retten leblosen Teddy

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 25.10.2019
Bis zur letzten Sekunde mussten Feuerwehr und Polizei davon ausgehen, dass in dem Schulenburger Gewässer womöglich ein Mensch zu ertrinken droht. Quelle: Polizei Langenhagen
Schulenburg/Langenhagen

Vermeintlich leblose Person im dunklen Gewässer – kaum eine Alarmierung könnte für Feuerwehr und Polizei brisanter klingen. Am Donnerstagabend herrschte deshalb am Ufer des Schulenburger Südsees große Aufregung. Passanten hatten beim Spaziergang einen „menschenähnlichen Gegenstand“ an der Wasseroberfläche treiben sehen und die Feuerwehr alarmiert. Die Ortsfeuerwehren Langenhagen und Krähenwinkel packten ihre Boote auf den Hänger und rückten aus. Am schnellsten waren die Feuerwehrleute aus Schulenburg am See, unterstützt von vier Polizeibeamten.

Bis zur letzten Sekunde mussten Feuerwehr und Polizei davon ausgehen, dass in dem Schulenburger Gewässer womöglich ein Mensch zu ertrinken droht. Quelle: Polizei Langenhagen

Gemeinsam suchten sie die Wasserfläche und den Uferbereich mit Scheinwerfern ab, bis schließlich Hauptkommissar Carsten Scholz der im Wasser treibenden Gestalt am nächsten kam, beherzt zugriff – und einen traurig triefenden Teddy an Land zog. Die Erleichterung für die Einsatzkräfte der Feuerwehr unter der Leitung von Jens Koch hätte ebenso wie für Scholz und seine Kollegen Bastian Kühn und Lothar Ciesielski nicht größer sein können. Dass auch die Polizeibeamtin Carolin Bär zum Team gehörte, mag rückblickend als gutes Omen zu deuten sein. Die Feuerwehren Langenhagen und Krähenwinkel konnten noch auf der Anfahrt wieder abdrehen und verbuchten dies unter den wohl erfreulichsten Fehlalarmen des Jahres.

Da ihm die entscheidende Tour durch die Waschmaschine noch fehlt, hat der gerettete Teddy derzeit Asyl auf dem Hof des Polizeikommissariats. Dort wartet er auf seine Angehörigen. Quelle: Julia Gödde-Polley

Dem Teddy fehlt jetzt eigentlich nur noch eines zum wirklichen Happy-End: Glückliche Angehörige, die ihn wieder nach Hause holen. Da ihm eine entscheidende Tour durch die Waschmaschine noch fehlt, leistet er derzeit im Hof des Polizeikommissariats dem Fuhrpark Gesellschaft. Wer Hinweise zur eigentlichen Heimat des Geretteten geben kann, erreicht die Polizei an der Ostpassage in Langenhagen unter Telefon (0511) 1094215.

Aktuelle Polizeinachrichten

Alle Polizei- und Feuerwehrnachrichten aus Langenhagen lesen Sie in unserem Ticker.

Von Rebekka Neander

Die Gleisbauarbeiten der Üstra auf der Vahrenwalder Straße in Hannover dauern an. Deshalb muss die Strecke von der Haltestelle Kabelkamp bis zum Endpunkt in Langenhagen am Wochenende erneut für die Stadtbahnen der Linie 1 gesperrt werden.

25.10.2019

Die Familie Götze aus Langenhagen hat das große Los gezogen. Doch um den Wettbewerb von Ernsting’s family auf Mallorca zu gewinnen, mussten sich die Kaltenweider mächtig ins Zeug legen. Mit dem Preisgeld wollen sie sich nun einen Traum erfüllen.

25.10.2019

Neun Bäume und ein Findling sollen in der Region Hannover zu Naturdenkmalen erklärt werden. Darunter befinden sich auch fünf Exemplare in der Wedemark und in Langenhagen. Zunächst muss aber die Regionsversammlung der Empfehlung des Fachausschusses folgen.

24.10.2019