Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen So hat die „Strand Alm“ am Silbersee geöffnet
Umland Langenhagen So hat die „Strand Alm“ am Silbersee geöffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 20.04.2019
Der Gastronomiebetrieb am Silbersee ist seit Gründonnerstag in vollem Gange. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Langenhagen

Das Wetter stimmt für den Start der neuen Gastronomie am Silbersee. Am Donnerstagmittag, 18. April, hat das Team Aulich Gastro & Events die „Strand Alm“ geöffnet – und ist pünktlich zu Ostern in die Saison gestartet. Die Besucher des beliebten Ausflugszieles in Langenhagen können seitdem am Westufer nahe der DLRG-Rettungsstation ein Bier oder einen Kaffee mit Blick auf den See genießen.

Live-Musik am Ostermontag

Zum Saisonstart hatte die „Strand Alm“ ab 13 Uhr geöffnet. Einige Ausflügler nutzten bereits am Donnerstag das gute Wetter und machten dort eine Pause. Nachmittags füllte sich die Gastronomie zusehends. Seit Freitag sind Besucher täglich ab 11 Uhr in der Gastronomie willkommen – „bei gutem Wetter“, sagt Geschäftsführerin des Teams, Lisa Aulich. Besucher erwartet ein breites Angebot an Bier, Wein, Cocktail und Kaffee, sagt die Gastronomin. Zudem können sich Spaziergänger, Fahrradfahrer und andere Ausflügler mit Flammkuchen oder Fleisch frisch vom Grill stärken. „Es ist eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei“, sagt die Gastronomin. In der Außengastronomie gibt es nach Angaben Aulichs circa 200 Plätze – alle sind unter freiem Himmel. Am Ostermontag gibt es nicht nur Essen und Trinken, sondern auch Live-Musik: Von 13 bis 17 Uhr spielt Cyril Krueger, Frontsänger von der Band „The Jetlags“, unplugged in der „Strand Alm“ – und sorgt für besonderes Urlaubsflair.

Anzeige

Zukunft am Silbersee liegt in den Händen der Politik

Bis September bleibt die Holzhütte am Silbersee stehen. Was danach kommt, ist nach Aulichs Angaben offen. Ihr Unternehmen war kurzfristig eingesprungen, nachdem der vorherige Pächter aus bislang unbekannten Gründen aufgegeben hatte. Wie es am Silbersee langfristig weitergeht, ist nun Sache der Kommunalpolitik. Diese hatte dem Vorpächter eigentlich den Weg freigeräumt für eine auf mindestens 15 Jahre angelegte Gastronomie, die auf Basis des langen Pachtvertrages auch ganzjährig betrieben werden sollte. Die endgültige Bewilligung des bis kurzem gültigen Bauantrages hing jedoch an noch fehlenden Wirtschaftskonzepten, die er bis zum Schluss schuldig blieb. Erst nachdem der Bauantrag offiziell zurückgezogen worden war, konnte die Stadt mit der Suche nach einem Nachfolger beginnen. Innerhalb weniger Tage sagte die Familie Aulich zu, zumindest für den bevorstehenden Sommer am Silbersee auszuhelfen. Eine Terminplanung für die politische Debatte liegt noch nicht vor.

Bauarbeiten behindern Anfahrt

Zweieinhalb Wochen länger als geplant sollen die Bauarbeiten – Stand jetzt – auf der L 382 zwischen Langenhagen und Hannover-Bothfeld dauern.

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel: Der ehemalige Truppenübungsplatz

Auf dem ehemaligen Truppenübungsgelände in Vahrenheide lebt die einzige Kreuzkröten-Population in Hannover. Um sie zu erhalten, haben Naturschützer dort Bäume gerodet und rund 30 Tümpel angelegt.

Von Julia Polley und Rebekka Neander

Anzeige